Drei Verletzte bei Unfall auf der A 43 - Sportwagen komplett zerstört

Unfall

Bei einem schweren Unfall auf der A 43 sind am Freitagmittag drei Menschen verletzt worden. Von einem beteiligten Sportwagen war am Ende nicht mehr viel übrig.

Haltern

, 24.10.2020, 09:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Sportwagen wurde bei einem Unfall auf der A 43 zwischen Haltern und Dülmen komplett zerstört.

Ein Sportwagen wurde bei einem Unfall auf der A 43 zwischen Haltern und Dülmen komplett zerstört. © Guido Bludau

Am Freitagmittag kam es auf der A 43 zwischen Haltern und Dülmen zu dem schweren Verkehrsunfall mit einem Sportwagen Audi A8. Nach dem Zusammenstoß des Audis mit einem Kleintransporter musste die Autobahn 43 in Richtung Münster gesperrt werden.

Der Unfall ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Haltern-Lavesum und Dülmen. Drei Personen wurden bei der Kollision verletzt, zwei von ihnen schwer. Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Euro.

Autobahn wurde gesperrt

Die Autobahn wurde gesperrt. Der Verkehr staute sich auf 6 Kilometern. Die Umleitung erfolgte ab Haltern-Lavesum über die U33. Die Ermittlung zur Unfallurasche dauern an.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Auf der A43 ereignete sich am Freitag ein Unfall, bei dem sich mehrere Personen verletzt haben. Die Autobahn wurde in Richtung Münster gesperrt. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Von Pascal Albert, Niklas Berkel

Lesen Sie jetzt