Auto wird bei Unfall mehrmals um die eigene Achse geschleudert

Polizei

Mehrmals um die eigene Achse geschleudert wurde das Auto einer Dinslakenerin (25) bei einem Unfall. Der andere Unfallfahrer kümmerte sich nicht um die Verletzte, sondern fuhr einfach weiter.

Dinslaken

, 30.04.2021, 09:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Polizei sucht nach einem flüchtigen Unfallfahrer.

Die Polizei sucht nach einem flüchtigen Unfallfahrer. © Jochen Tack / Polizei

Der Unfall passierte am Donnerstag (29. April) gegen 21.55 Uhr in Dinslaken an der Kreuzung Oberhausener Straße / Hügelstraße. Die 25-Jährige war mit ihrem Auto auf der Hügelstraße aus Richtung Kurt-Schumacher-Straße kommend unterwegs und wollte die Kreuzung geradeaus überqueren.

Im Kreuzungsbereich kam es zu einem Zusammenstoß mit einem anderen, bisher unbekannten Beteiligtem, der die Oberhausener Straße aus Richtung Innenstadt kommend in Richtung Brinkstraße befuhr. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw der 25-Jährigen mehrmals um die eigene Achse geschleudert. Die 25-jährige Fahrerin wurde dabei leicht verletzt.

Unfallfahrer flüchtete

Der andere Beteiligte blieb nicht am Unfallort stehen, sondern setzte seine Fahrt unmittelbar nach der Kollision in Fahrtrichtung Brinkstraße fort. Der flüchtige Wagen, vermutlich eine dunkler Pkw, müsste im Frontbereich entsprechende Unfallschäden vorweisen.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeug oder Insassen machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Dinslaken unter Tel. (02064) 6220 zu melden.