Verletzte und hoher Sachschaden bei nächtlichem Unfall

Unfall

Bei einem Unfall auf der Straße „Zum Michael“ wurden zwei Fahrer in der Nacht zu Sonntag verletzt und vier Autos beschädigt. Dabei entstand ein hoher Sachschaden.

Raesfeld

, 06.01.2020, 10:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Raesfelder Feuerwehr beseitigte am Sonntagmorgen die Überreste des Unfalls.

Die Raesfelder Feuerwehr beseitigte am Sonntagmorgen die Überreste des Unfalls. © Feuerwehr Raesfeld

Gegen 21.00 Uhr wurde die Polizei am Samstag alarmiert. Ein 26-jähriger Borkener wollte mit seinem Auto vom Parkplatz nach links auf die Straße „Zum Michael“ gefahren und hatte dabei das Auto eines 56-jährigen Raesfelders übersehen.

Beide Fahrer verletzt

Bei dem Zusammenstoß wurden beide Fahrer laut Auskunft von Polizeisprecher Frank Rentmeister leicht verletzt. Beide Fahrzeuge stießen gegen zwei weitere geparkte Fahrzeuge, sodass insgesamt ein Sachschaden von 38.000 Euro entstand. Davon entfielen allerdings schon 30.000 Euro auf das beschädigte Auto des Unfallverursachers.

Erst am nächsten Morgen um 9.04 Uhr wurde die Raesfelder Feuerwehr zu einer Ölspur auf der Straße alarmiert. Warum erst zu diesem Zeitpunkt? Rentmeister vermutet auf Nachfrage, dass bei der Unfallaufnahme im Dunkeln die Ölspur nicht aufgefallen ist.

Feuerwehr streute Betriebsstoffe ab

Laut Feuerwehr-Chef André Szczesny streute die Feuerwehr die etwa 15 Meter lange Spur aus ausgelaufenen Betriebsstoffen ab und konnte nach rund einer halben Stunde wieder einrücken.