„Trio Zadig“ zu Gast im Rittersaal des Schlosses Raesfeld

Konzert

Violine, Violoncello und Klavier – mit diesen Instrumenten gastieren Boris Borgolotto, Marc Girard-Garcia sowie Ian Barber als „Trio Zadig“ am Sonntag, 25. Oktober, auf Schloss Raesfeld.

Raesfeld

16.10.2020, 14:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das "Trio Zadig“ ist zu Gast im Rittersaal des Schlosses Raesfeld.

Das "Trio Zadig“ ist zu Gast im Rittersaal des Schlosses Raesfeld. © Bernard Martinez

Das Konzert wird vom Kulturkreis Schloss Raesfeld veranstaltet. Die Stärke und Authentizität des Musiktrios beruht auf Freundschaft. Boris Borgolotto und Marc Girard-Garcia kennen sich seit ihrer Kindheit. Gemeinsam studierten sie in Paris und Wien. In Frankreich lernten sie den Amerikaner Ian Barber kennen und bildeten dann das „Trio Zadig“. Auf dem Programm in Raesfeld stehen die „West Side Story Fantasy“ von Leonard Bernstein arrangiert von Bruno Fontaine, „The Four Seasons of Buenos Aires für Piano Trio“ von Astor Piazolla sowie das Klaviertrio Nr. 4, e-moll, op. 90 von Antonin Dvorak.

Hinweise zu Corona-Bestimmungen

Wichtige Hinweise zu den Konzerten des Kulturkreises Schloss Raesfeld vor dem Hintergrund der Corona-Bestimmungen:

Anders als in den Vorjahren können Karten in dieser Saison ausschließlich im Vorverkauf beziehungsweise durch Reservierung erworben werden. Es gibt keine Tageskasse. Das Kartenkontingent im Rittersaal sowie in Preens Hoff ist in diesem Jahr begrenzt und richtet sich nach dem jeweiligen Stand der Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Der Eintritt kostet für Besucher, die nicht Mitglied des Kulturkreises Schloss Raesfeld sind, 20 Euro, für Schülerinnen und Schüler sowie Studentinnen und Studenten 12 Euro. Karten können in der Geschäftsstelle des Kulturkreises Schloss Raesfeld unter Tel. (02861) 81-4283 oder per E-Mail an kulturkreis@kreis-borken.de bestellt werden. Dort ist auch das Programmheft für die Saison 2020/21 erhältlich.

Mund-Nase-Bedeckung bis zum Platz

Sitzplätze können nur zu zweit nebeneinander oder im Familienverbund belegt werden. Die vorab aufgestellten Stühle dürfen nicht verstellt werden. Einlass ist 60 Minuten vor Konzertbeginn. Eine Mund-Nase-Bedeckung muss bis zum Sitzplatz getragen werden, nach Erreichen des Platzes darf diese abgenommen werden. Die Gäste werden gebeten, den Anweisungen des Veranstalters zu folgen und sich nur innerhalb der ausgewiesenen Veranstaltungsfläche aufzuhalten. Die Namen und Kontaktdaten, die über die Reservierung erfasst werden, halten die Veranstalter nach dem Konzert noch vier Wochen lang vor, um die Konzertbesucher im Falle einer bestätigten Corona-Infektion informieren zu können.

Lesen Sie jetzt