Mit einer Schusswaffe hat ein Unbekannter einen Supermarkt und eine Pizzeria überfallen - ohne Erfolg. © Arno Burgi / dpa (Symbolbild)

Tankstellenüberfall aufgeklärt: Mutmaßlicher Täter ist ein 13-Jähriger

Der Raubüberfall auf eine Borkener Tankstelle am 1. Mai ist geklärt: Der mutmaßliche Täter, der unter Vorhalt einer Pistole die Tageseinnahmen erbeutete, ist ein 13-Jähriger.

Gegen 21.45 Uhr hatte ein Unbekannter die Tankstelle an der Raesfelder Straße betreten und unter Vorhalt einer Schusswaffe die Tageseinnahme gefordert. In der Beschreibung der Zeugen war von einem etwa 16-18-Jährigen die Rede.

Nach Zeugenhinweisen und polizeilichen Ermittlungen geriet nun ein 13-jähriger Borkener in dringenden Tatverdacht. Bei der Wohnungsdurchsuchung wurde eine Softairpistole gefunden und sichergestellt.

13-Jähriger log bei der Vernehmung

Der 13-Jährige gab in seiner Anhörung die Tat zu – bei der sichergestellten Softairpistole handelt es sich um die Tatwaffe. Das erbeutete Geld (mehrere hundert Euro), habe er, so seine erste Aussage laut Polizeibericht, habe er bereits ausgegeben.

Gegenüber seiner Mutter, die sich laut Polizei bei den Ermittlungen sehr kooperativ gezeigt hatte, räumte der Junge ein, den Großteil der Beute noch zu besitzen und versteckt zu haben. Er gab seiner Mutter das Geld, die dieses ihrerseits der Polizei aushändigte und zudem auch die bereits ausgegebene Summe ersetzte.

Täter ist strafunmündig

Als Motiv gab der Junge an, dass er sich von dem Geld eine Spielekonsole kaufen wollte. Der strafunmündige 13-Jährige, der in der Vergangenheit lediglich wegen eines Hausfriedensbruchs aufgefallen war, wurde in der Obhut seiner Mutter belassen.

Über den Autor
Redaktion Dorsten
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite
Berthold Fehmer

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt