Einige Spielgeräte auf dem Spielplatz am Ahornpfad mussten abgebaut werden. Im nächsten Jahr soll ab Frühjahr Ersatz geschaffen werden. © Berthold Fehmer (A)
Spielplätze

Spielplatz geschlossen nach TÜV-Prüfung – BI wartet weiter auf Zusage

Der Spielplatz am Ahornpfad soll 2021 neu gestaltet werden. Eine TÜV-Prüfung hat ergeben, dass Geräte abgebaut werden mussten. Eine Bürgerinitiative zittert noch um „ihren“ Spielplatz.

Alle Spielplätze in Raesfeld werden regelmäßig überprüft. Von einem externen TÜV-Prüfer, wie Bürgermeister Andreas Grotendorst sagt. Diese Prüfung hatte beim beliebten Spielplatz am Ahornpfad in der Raesfelder Ortsmitte dazu geführt, dass mehrere Spielgeräte wegen Sicherheitsmängeln abgebaut wurden und der Spielplatz geschlossen wurde.

Im nächsten Jahr soll Ersatz geschaffen werden. Sogar eine neue Planung wird es dafür geben, da der Spielplatz eine besondere Bedeutung für Raesfeld habe, so Grotendorst. Haushaltsmittel sind dafür bereits vorgesehen.

„Wir wollen das weiter aufpeppen“

Auch an einem „der am intensivsten genutzten Spieplätze Raesfelds“, so Grotendorst über das Naturerlebnisgelände am Schloss Raesfeld, müssten ein paar Geräte erneuert werden. „Wir wollen das auch weiter aufpeppen.“ Denn dieser Bereich sei „kein normaler Spielplatz“, da er durch die Nähe zum Schloss stark frequentiert sei, so Grotendorst.

Hermann-Josef Telöken von der Bürgerinitiative „Rettet den Spielplatz am Holzplatz“ wartet hingegen bislang noch vergeblich auf eine Aussage der Gemeinde zur Zukunft des Spielplatzes. Gemeinde und Bürgerinitiative haben andere Ansichten darüber, wie stark der Spielplatz genutzt wird. Die Gemeinde will weiterhin die Frequenz beobachten. „Es gibt keinen neuen Sachstand“, so Grotendorst.

Über den Autor
Redaktion Dorsten
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite
Berthold Fehmer

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.