Einen Rosenmontagszug durchs Dorf wie 2020 wird es in diesem Jahr wegen Corona nicht geben. Stattdessen hat der Verein RRZ eine andere Idee.
Einen Rosenmontagszug durchs Dorf wie 2020 wird es in diesem Jahr wegen Corona nicht geben. Stattdessen hat der Verein RRZ eine andere Idee. © Berthold Fehmer
Mit Video

Rosenmontagszug trotz Corona: Wagenbauer mit guter Feinmotorik gesucht

Ein Rosenmontagzug mit Tausenden Zuschauern? Undenkbar in Corona-Zeiten! Oder doch nicht? Der RRZ hat eine Idee und sucht nun Wagenbauer mit guter Feinmotorik. Ein Video zeigt, wie es geht.

Der RRZ kann nicht die Finger vom Rosenmontag lassen“, sagt Sprecherin Britta Terhart vom Verein Raesfelder Rosenmontagszug (RRZ). Auch nicht in Zeiten des Coronavirus, das den Karnevalisten so gut wie jede Möglichkeit zum gemeinsamen Feiern verwehrt.

„Wir wollen den Zug online laufen lassen“

Rosenmontagszug startet um 12.33 Uhr

Über den Autor
Redakteur
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.