Feuerwehreinsatz: Misthaufen brennt neben einer Scheune voller Stroh

Feuerwehr

Ein brennender Misthaufen hat am Donnerstagmorgen einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Die Flammen schlugen beim Eintreffen der Kräfte bereits gegen eine Scheune voller Stroh.

Raesfeld

, 13.08.2020, 15:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zu einem brennenden Misthaufen musste die Raesfelder Feuerwehr am Donnerstag ausrücken.

Zu einem brennenden Misthaufen musste die Raesfelder Feuerwehr am Donnerstag ausrücken. © Feuerwehr Raesfeld

Zur Möllmannsstegge in Raesfeld wurde die Feuerwehr am Donnerstagmorgen um 7.27 Uhr gerufen, wo ein Misthaufen in unmittelbarer Nähe von einer Scheune brannte. Sofort leiteten die Einsatzkräfte eine Brandbekämpfung ein, da Flammen schon bis ans Gebäude schlugen.

Den Misthaufen hatten die Einsatzkräfte schnell gelöscht. Doch dann stand noch viel Arbeit an.

Den Misthaufen hatten die Einsatzkräfte schnell gelöscht. Doch dann stand noch viel Arbeit an. © Feuerwehr Raesfeld

Das Feuer war schnell gelöscht dennoch sollte sich der Einsatz noch länger hinziehen. Zunächst wurde der „Misthaufen“ vom Eigentümer mit einem Radlader auseinander gefahren und es wurden weitere Glutnester abgelöscht. Mit Rasensprengern wurden die Reste weiter nass gehalten.

Kontrolle mit der Wärmebildkamera

Anschließend kontrollierten die Einsatzkräfte mit einer Wärmebildkamera die Scheune, die voller mit Quaderstrohballen war. Außen war die Temperatur noch hoch, sodass das Mauerwerk mit Wasser abgekühlt werden musste. Im Inneren der Scheune wurde ebenfalls mit der Wärmebildkamera und einer „Heumesssonde“ die Temperatur kontrolliert.

Mit Wärmebildkamera und Hochleistungslüfter sicherten die Feuerwehrleute die Scheune.

Mit Wärmebildkamera und Hochleistungslüfter sicherten die Feuerwehrleute die Scheune. © Feuerwehr Raesfeld

Auch sei die Temperatur noch sehr hoch gewesen, so Feuerwehr-Chef André Szczesny. Deshalb musste der Eigentümer die Scheune im Bereich des Mauerwerkes frei räumen. Anschließend wurde die Wand mit einem Hochleistungslüfter im Inneren gekühlt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt