Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Erweiterungsanbau für Nikolaus-Kindergarten wird 850.000 Euro kosten

Kindergarten St. Nikolaus

850.000 Euro wird der neue Anbau für den Nikolaus-Kindergarten in Erle kosten. Beim Spatenstich wurde deutlich, wie ambitioniert der Zeitplan ist.

Raesfeld

22.03.2019 / Lesedauer: 2 min
Erweiterungsanbau für Nikolaus-Kindergarten wird 850.000 Euro kosten

Der Kindergarten St. Nikolaus in Erle wird erweitert. Bei strahlendem Sonnenschein griffen neben Vertretern der Gemeindeverwaltung und Politik auch Pastor Michael Kenkel, Kita-Leiterin Mechtild Westerkamp und Bauträger Henrik Fasselt aus Schermbeck zum Spaten. © Bludau

Der Kindergarten St. Nikolaus in Erle wird erweitert. Neben Vertretern der Gemeindeverwaltung und Politik griffen auch Pastor Michael Kenkel, Kita-Leiterin Mechtild Westerkamp und Bauträger Henrik Fasselt aus Schermbeck zum Spaten und gaben damit den offiziellen Startschuss für die Arbeiten für den Erweiterungsbau des Kindergarten St. Nikolaus.

Bürgermeister Andreas Grotendorst freute sich über die Kindergartenkinder, die ebenfalls zur Schaufel griffen. „Es ist gut, dass wir eure Unterstützung haben, denn wir wollen am 1. August fertig sein“, sagte er lachend. „Das ist sehr sportlich“, antwortete Pastor Michael Kenkel zum geplanten Fertigstellungstermin, aber er freue sich, dass dann keine Kindergartengruppe vorübergehend in die Mehrzweckhalle des „Altbaus“ ausweichen müsse.

17 von 19 Gewerken sind vergeben

„17 der insgesamt 19 Gewerke sind schon vergeben“, erläuterte Bauamtsleiter Bernd Roters. „Jede Firma weiß also, wann sie an der Reihe ist. Daher sind wir optimistisch.“ Mit dem Anbau wird sich die jetzige Fläche des Kindergartens verdoppeln und somit ab August insgesamt vier Gruppen mit insgesamt bis zu 80 Kindern im Alter ab einem Jahr beherbergen.

Im eingeschossigen Neubau entstehen im hinteren Bereich neben den zwei Gruppenräumen ein Essensraum und ein zusätzlicher Toilettenbereich mit angeschlossenem Wickelraum.

Lesen Sie jetzt