Links: ein schwimmender Junge. Rechts: Bürgermeister Martin Tesing.
Einige Diskussionen zum Thema Energiesparen erwartet Bürgermeister Martin Tesing - etwa bei der Wassertemperatur im Lehrschwimmbecken der Sebastian-Schule. © Korte/Fehmer
Energie sparen

Energiemangel: Martin Tesing erwartet noch viele Diskussionen

Wegen der Energiemangellage erwartet Bürgermeister Martin Tesing angesichts des Einspar-Drucks noch viele Diskussionen in der Gemeinde. Manches gelte es zu hinterfragen.

Mit einer „nicht abschließenden“ Liste hatte Tesing im Vorfeld der Ratssitzung dargestellt, wo die Gemeinde Energie sparen will. „Das Thema haben wir uns alle nicht gewünscht, aber es ist nun mal da.“ Auch im Ratssaal werde im Winter nur noch auf 19 Grad geheizt, so wie es die Energieeinsparverordnung vorsehe, sagte Tesing.

„Da sind viele Gespräche zu führen“

„Kinder werden abgeschreckt“

LED-Umrüstung bei der Straßenbeleuchtung

Über den Autor
Redakteur
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.