Einbruchsserie: Täter hatten es auf Angeln und Werkzeug abgesehen

Polizei

Eine Einbruchsserie beschäftigt die Polizei in Raesfeld. Viermal wurden die Täter aktiv, zweimal blieb es beim Versuch. Zudem sorgte ein herunterhängendes Kabel für einen großen Sachschaden.

Raesfeld

, 31.03.2021, 15:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine Einbruchsserie verzeichnet die Polizei in Raesfeld.

Eine Einbruchsserie verzeichnet die Polizei in Raesfeld. © picture alliance / dpa

Zu mehreren Einbruchsversuchen und Einbrüchen kam es in der Nacht zum Dienstag in Raesfeld. Auf der Straße Weidengrund schlugen die Täter mehrfach zu. In zwei Fällen blieb es beim Versuch. Bei einem Einbruch in eine Gartenlaube entwendeten die Diebe Angeln und Angelzubehör.

In einen unbewohnten Neubau an der Von-Gent-Straße drangen Unbekannte gewaltsam ein und entwendeten Werkzeuge der Marken Hilti und Makita. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise erbittet die Kripo Borken unter Tel. (02861) 9000.

Kabel hing vom Tankfahrzeug herunter

Sachschaden von mehreren Hundert Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Dienstag in Raesfeld entstanden. Eine 37-Jährige war gegen 13.40 Uhr auf der Bundesstraße 224 zwischen der Bundesstraße 70 und der Rhader-/Schermbecker Straße unterwegs, als ihr Fahrzeug beschädigt wurde.

Die Frau aus Wildeshausen (Niedersachsen) war hinter einem grauen Tankfahrzeug mit mutmaßlich blauer Aufschrift hergefahren und hatte zu spät bemerkt, dass von dem vor ihr fahrenden Lkw ein Kabel herunterhing und in Schlangenlinien über die Straße gezogen wurde. Das „schlenkernde“ Kabel schlug gegen das Auto der Geschädigten.

Das Verkehrskommissariat Borken bittet den Fahrer des Tankfahrzeugs sowie weitere mögliche Zeugen um Kontaktaufnahme mit dem Verkehrskommissariat in Borken unter Tel. (02861) 9000.

Schlagworte: