Coronavirus: Zahl der aktuell Infizierten sinkt im Kreis Borken

Coronavirus

Bei den Corona-Zahlen setzt sich der Positiv-Trend im Kreis Borken fort. Zum ersten Mal seit vielen Wochen ist die Zahl der aktuell Infizierten gesunken.

Raesfeld

, 11.11.2020, 13:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Zahl der Neu-Infektionen mit dem Coronavirus hat im Kreis Borken seit langer Zeit erstmals wieder die Zahl der am selben Tag als gesund Erklärten unterschritten.

Die Zahl der Neu-Infektionen mit dem Coronavirus hat im Kreis Borken seit langer Zeit erstmals wieder die Zahl der am selben Tag als gesund Erklärten unterschritten. © dpa

72 neue Infektionen mit dem Coronavirus meldet der Kreis Borken am Mittwoch, womit die Zahl der Gesamtinfektionen auf 3190 steigt. Doch erstmals seit vielen Wochen übersteigt die Zahl der Gesundeten die Zahl der getesteten Neu-Infektionen. 78 Menschen, so der Kreis, wurden zu Mittwoch als gesund erklärt, was dazu führt dass aktuell 1143 offiziell mit dem Virus infiziert sind, sechs weniger als am Tag zuvor.

Die 7-Tage-Inzidenz sinkt laut Angaben des Kreises von 138,4 auf 137,3. Das Landeszentrum Gesundheit NRW gibt die 7-Tage-Inzidenz mit 138,1 an.

Unveränderte Lage in Raesfeld

Unverändert ist die Lage in Raesfeld: Dort sind weiterhin 17 Personen aktuell mit dem Virus offiziell infiziert. Die Zahl der Gesamtinfektionen im Ort beträgt 92.

Im Klinikum Westmünsterland mit den Krankenhaus-Standorten Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn werden derzeit 48 Corona-Patienten behandelt, 4 davon befinden sich auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten stehen laut Kreis aktuell im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung, 23 können noch ergänzt werden. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 12 Patienten, 1 davon auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können ergänzt werden.

Lesen Sie jetzt