Ein Tag ohne bestätigte Neuinfektionen mit dem Coronavirus - das wäre in der jetzigen Zeit für den Kreis Borken fast eine Sensation. © dpa
Coronavirus

Coronavirus: Kreis meldet keine neue Infektion – ist das realistisch?

Zum ersten Mal seit Ende August meldet der Kreis Borken am Montag, dass es keine bestätigte neue Coronavirus-Infektion gab. Es wäre fast eine Sensation, aber ist das überhaupt realistisch?

32 neue Gesundete, keine Neuinfektion. Das würde im Kreis Borken die 7-Tage-Inzidenz auf 131,7 (-10,2) drücken, aktuell 1293 Menschen sind im Kreis Borken infiziert. Die Zahl der Gesamtinfektionen verharrt bei 4186. In Raesfeld bleibt es bei 27 aktuell Infizierten.

Es ist eine Momentaufnahme am Montag (23. November), aber eine, die es so schon lange nicht mehr gegeben hat. Am 28. August hatte der Kreis Borken zum letzten Mal einen Tag ohne neue bestätigte Coronavirus-Infektionen gemeldet. Ist das derzeit überhaupt möglich?

„Wir würden uns freuen“

„Wir würden uns sehr freuen, wenn es so wäre“, sagt Kreissprecher Karlheinz Gördes auf Nachfrage vorsichtig. Fakt sei, dass am Sonntag bis 18 Uhr keine neuen Infektionen von Laboren gemeldet worden seien. „Wir wollen aber noch keine voreiligen Schlussfolgerungen ziehen. Wir werden heute und morgen abwarten.“

Es sei zuletzt oft so gewesen, dass es am Montag einen „Knick“ nach unten gegeben habe, so Gördes. „Manche Labore arbeiten am Sonntag nicht.“ Am Tag zuvor hatte der Kreis zwar den niedrigsten November-Wert bei den Neuinfektionen gemeldet – aber der lag immer noch bei 70. Zum Vergleich: In den Tagen um die letzte „Null-Meldung“ des Kreises im August lag die Zahl der Neuinfektionen in den Tagen drumherum bei 1. Gördes: „Wahrscheinlich sind es Zufälle – wir wissen es aber nicht.“

Über den Autor
Redaktion Dorsten
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite
Berthold Fehmer

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.