Coronavirus: Der Kappesmarkt in Raesfeld fällt aus

Kappesmarkt

Jetzt fällt auch der traditionelle und beliebte Kappesmarkt in Raesfeld der Corona-Pandemie zum Opfer. Das teilen die Gemeinde und der Ortsmarketing-Verein mit.

Raesfeld

15.10.2020, 12:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Proppenvoll wird es jedes Jahr auf dem Kappesmarkt. Das geht in Corona-Zeiten natürlich nicht. Deshalb fällt er in diesem Jahr aus.

Proppenvoll wird es jedes Jahr auf dem Kappesmarkt. Das geht in Corona-Zeiten natürlich nicht. Deshalb fällt er in diesem Jahr aus. © Berthold Fehmer (A)

„Aus gegebenem Anlass und der stetig steigenden Zahlen von Infektionsfällen haben der Ortsmarketing Raesfeld e.V. und die Gemeinde Raesfeld nun beschlossen, den Kappesmarkt 2020 ausfallen zu lassen“, heißt es in der aktuellen Pressemitteilung. Geplant war der Markt für den 7. und 8. November 2020.

Die Entscheidung ist nicht leichtgefallen

Bereits in der Mitgliederversammlung vergangene Woche zeigten sich Tendenzen der Mitglieder, den Markt aus Sicherheitsgründen abzusagen. „Nun ist die Entscheidung endgültig gefallen – der Markt fällt in 2020 aus“, wird Vorsitzende Diana Brömmel in der Mitteilung zitiert. „Uns ist die Entscheidung nicht leichtgefallen, wir bedauern den Ausfall auch für die Raesfelder Unternehmen und die Marktbeschicker sehr, aber auf Grund der aktuellen Zahlen und den erhöhten Hygiene- und Sicherheitsanforderungen ist für uns der Markt in keiner Form vorstellbar. Die Gesundheit der Menschen geht vor und so hoffen wir auf das nächste Jahr, um unseren Kappesmarkt wieder durchführen zu können.“

Kappes auf dem Hof Kuhlmann in Wesel

Für alle, die auf den Kappes nicht verzichten wollen, bietet der Hof Kuhlmann in Wesel-Büderich, Sonnenaufgang 1, am 7. und 8. November, jeweils von 9 bis 17 Uhr einen Hofverkauf mit Kohl und Gemüse an. Der Hof Kuhlmann ist seit dem ersten Kappesmarkt in Raesfeld mit vertreten. Auf dem Hof gelten die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln. Raesfelds Bürgermeister Andreas Grotendorst appelliert an die Verbraucher, regionale Produkte zu kaufen: „Der Kappes wurde hier in der Region angebaut. Nutzen Sie die Chance, gesundes Gemüse vor Ort einzukaufen.“

Lesen Sie jetzt