In Selm sind vier weitere Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. © picture alliance/dpa
Coronavirus

Corona: Wocheninzidenz fällt im Kreis Borken weiter

Raesfeld kann sich langsam auf weitere Lockerungen freuen. Denn die Wocheninzidenz im Kreis Borken liegt auch nach dem Pfingstwochenende deutlich unter 50. So geht es nun weiter.

Wäre das Pfingstwochenende nicht dazwischen gekommen, vor allem der Pfingstmontag, hätte bereits am Dienstag eine stabile Infektionslage mit einer Inzidenz unter 50 für den Kreis Borken festgestellt werden können.

Seit dem 19. Mai liegt der Kreis Borken unter dem Inzidenz-Wert von 50. Aber die Coronaschutzverordnung sieht vor, dass es fünf Werktage in Folge sein müssen – und der Pfingstmontag ist ein Feiertag.

Für Dienstag meldet der Kreis Borken eine Inzidenz von 36,6 (-1,2). Das Landeszentrum 36,9 (-1,6). Unwahrscheinlich ist, dass am Mittwoch ein Wert von 50 im Kreis überschritten wird, sodass an diesem Tag weitere Lockerungen verkündet werden dürften, die dann am Freitag in Kraft treten werden. Unter anderem die entfallende Testpflicht in Geschäften. Zudem können sich 10 Personen aus drei Haushalten treffen (Kinder bis 14 nicht mitgezählt).

In Raesfeld liegt die Zahl der aktuell Infizierten weiterhin bei 4. Im Kreis ist der Ort einer von vieren, zusammen mit Heiden, Legden, Schöppingen, die weniger als fünf aktuell Infizierte aufweisen. „Coronafrei“ ist derzeit keine Kommune im Kreis.

Über den Autor
Redaktion Dorsten
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite
Berthold Fehmer

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.