Coronavirus

Corona: So kommen Ü-80-Jährige mit Begleitung kostenlos zum Impfzentrum

Für einige Ältere ist die Fahrt zum Impfzentrum aufgrund eingeschränkter Mobilität ein Problem. Eine kostenlose Fahrgelegenheit für Impflinge und Begleitpersonen bietet der Kreis Borken.
Trotz widriger Wetterverhältnisse geht das Impfen im Velener Impfzentrum weiter. © Kreis Borken

Um die Corona-Pandemie einzudämmen und besonders die ältere Bevölkerung zu schützen, werden aktuell die über 80-Jährigen zu Schutzimpfungen in die Impfzentren eingeladen. Das Impfzentrum des Kreises Borken an der Ortsgrenze Velen/Gescher hat am Montag, 8. Februar, seinen Betrieb aufgenommen.

Im Kreis Borken wurden zwei TaxiBus-Linien eingerichtet, die einen Transport zum Impfzentrum gewährleisten. Um die Nutzung von Bus und Bahn zu erleichtern, bieten die Verkehrsunternehmen im Münsterland allen Personen über 80 Jahre eine kostenlose Fahrt zum Impftermin und wieder zurück an.

Personalausweis und Terminnachweis

Als Fahrtberechtigung dient ein Personalausweis, mit dem die Impfwilligen ihr Alter nachweisen können. Sofern vorhanden, sollte der Terminnachweis zur Impfung ebenfalls vorgezeigt werden. Auch darf eine weitere Person die über 80-Jährigen kostenlos begleiten. Das Alter der Begleitperson spielt keine Rolle.

„Mit dem kostenlosen Bus-Angebot für die über 80-Jährigen leisten wir als Kreis gemeinsam mit unseren Nachbarkreisen und den Verkehrsunternehmen im Münsterland einen Beitrag zur Pandemie-Bewältigung in unserer Region“, so Landrat Dr. Kai Zwicker und Kreis-Verkehrsdezernentin Dr. Elisabeth Schwenzow.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.