Corona: Infizierten-Zahl im Kreis Borken an einem Tag fast halbiert

Corona

Die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten im Kreis Borken hat sich an einem Tag fast halbiert. Waren am Dienstag noch 17 gemeldet worden, sank diese Zahl am Mittwoch auf 10.

Raesfeld

, 17.06.2020, 13:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Landrat Kai Zwicker bittet die Bürger, sich die Corona-Warn-App auf ihr Handy zu laden.

Landrat Kai Zwicker bittet die Bürger, sich die Corona-Warn-App auf ihr Handy zu laden. © Kreis Borken

Erfreuliche Nachrichten kann der Kreis Borken vermelden. Die Zahl der Gesamtinfektionen blieb von Dienstag auf Mittwoch bei 1111 Fällen. Gleichzeitig wurden sieben Personen als gesundet eingestuft. Damit sind es nur noch zehn Personen, die derzeit als mit dem Coronavirus infiziert gelten.

In Raesfeld steht in dieser Statistik weiterhin die Null. Derzeit ist offiziell niemand in Raesfeld mit dem Coronavirus infiziert. Die Gesamtzahl der Infektionen liegt weiterhin bei 54, ein Todesfall war im Zusammenhang mit dem Virus in Raesfeld zu beklagen.

Neun Kreiskommunen ohne Infizierte

Damit gehört Raesfeld zu den neun Kommunen im Kreis, die derzeit offiziell keine Corona-Infizierten aufweisen. In Gronau und Rhede gibt es jeweils zwei Infizierte, in den übrigen sechs (Bocholt, Gescher, Heek, Schöppingen, Südlohn und Vreden) gibt es jeweils einen Infizierten.

Eine Bitte hat Landrat Kai Zwicker an seine Bürger: „Ich hoffe, dass viele Bürgerinnen und Bürger aus dem Kreis Borken die Corona-Warn-App herunterladen und wir so das Virus weiter gemeinsam bekämpfen.“ Zwicker hatte sich die App direkt am ersten Tag am Dienstag heruntergeladen: „Je mehr Menschen sie nutzen, desto wirksamer wird ihr Einsatz.“

Lesen Sie jetzt