Corona: CDU will Mehrarbeit von Altenheim-Pflegekräften honorieren

Coronavirus

Pflegekräfte in Altenheimen sind besonders durch die Corona-Pandemie belastet. Ihre Mehrarbeit will die CDU honorieren. So, dass davon auch der Einzelhandel in Raesfeld profitieren würde.

Raesfeld

, 09.02.2021, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine hohe Belastung durch die Corona-Pandemie haben die Mitarbeiter von Pflegeheimen. Die CDU Raesfeld will dies mit Gutscheinen honorieren. (Symbolbild)

Eine hohe Belastung durch die Corona-Pandemie haben die Mitarbeiter von Pflegeheimen. Die CDU Raesfeld will dies mit Gutscheinen honorieren. (Symbolbild) © picture alliance/dpa/BELGA

In seinem Antrag, der demnächst im Fachausschuss diskutiert wird, erinnert CDU-Fraktionsvorsitzender Bernhard Bölker an den Antrag seiner Fraktion vom 15. Juni 2020, einen Betrag von 20.000 Euro für Menschen bereitzustellen, die wegen der Pandemie in Not geraten und von Bund und Land nicht unterstützt werden. Abgerufen wurden die Mittel nicht und erneut in den Haushalt 2021 eingestellt.

„Darüber hinaus möchte die CDU-Fraktion denjenigen Menschen, die derzeit während der Corona-Pandemie in der Pflege von älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern in den örtlichen Einrichtungen besonders viel leisten, eine Anerkennung zukommen lassen“, so Bölker.

Ortsmarketing-Gutschein für Pflegekräfte

Die CDU beantragt deshalb, den Pflegekräften im Haus St. Martin, den Betreuungskräften im Haus an der Gartenstraße und dem Silvesterhaus Erle Gutscheine vom Raesfelder Ortsmarketing zu überreichen. Vollzeitkräfte sollen einen 100-Euro-Gutschein bekommen, Teilzeitkräfte (bis 50 Prozent) einen Gutschein über 50 Euro.

Bernhard Bölker: „Wir möchten dieses Vorgehen ganz bewusst auf die stationären Einrichtungen beschränken, da dort durch die Corona-Auflagen die Pflege älterer Bewohnerinnen und Bewohner nach unserer Erkenntnis besonders intensiv ist.“

Lesen Sie jetzt