Zum NRW-Warntag heulen auch in Olfen und Vinnum zwei Sirenen- bald könnten es mehr sein

Probealarm

Am 10. September werden in ganz NRW wieder die Sirenen heulen. Auch die beiden Sirenen in Olfen. Doch bei den zwei Sirenen soll es nicht bleiben, kündigt die Stadt Olfen an.

Olfen

von Carina Strauß

, 08.09.2020, 11:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Sirene auf dem Rathaus in Olfen ist eine von zwei Exemplaren in der Steverstadt. Am 10. September wird die Sirene heulen.

Die Sirene auf dem Rathaus in Olfen ist eine von zwei Exemplaren in der Steverstadt. Am 10. September wird die Sirene heulen. © Carina Strauß

Wenn am 10. September in Olfen die Sirenen heulen, dann ist das Teil des NRW-Warntages. An diesem Tag wird in ganz NRW ein Probealarm durchgeführt. Die Sirenen beginnen um 10 Uhr zu heulen, nach drei Minuten ist der Probealarm vorbei.

Nach Vorgaben des Warnerlasses NRW wird an jedem ersten Donnerstag im März und September um 10 Uhr ein landesweiter Probealarm ausgelöst.

Derzeit nur zwei Sirenen in Olfen

Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es nur eine Sirene in Olfen und eine in Vinnum, die am Warntag heulen werden. Eine funktionierende Sirene ist auf dem Rathausdach, eine zweite in Vinnum bei Mutter Althoff. Das Netz der Sirenen soll in der Steverstadt ausgebaut werden, damit alle Bürger Warnungen hören können. Laut Stadt sind neun Sirenen geplant. Bis alle installiert sind, werden aber noch Jahre vergehen.

Jetzt lesen

Was bedeuten die Signale?

Die Signalfolge des Probealarms und ihre Bedeutung:

  • 1 Minute Dauerton (Bedeutung: Entwarnung)
  • 1 Minute auf- und abschwellender Ton (Bedeutung: Warnung! Radio einschalten und auf Durchsagen achten)
  • 1 Minute Dauerton (Bedeutung: Entwarnung)

Der Warntag soll die Bedeutung der Sirenensignale in der Öffentlichkeit bekannter machen, damit die Bevölkerung bei großen Schadenslagen, aber auch bei den regelmäßig stattfindenden technischen Prüfungen der vorhandenen Sirenen weiß, was die jeweiligen Signale bedeuten.

Lesen Sie jetzt