Das Gesicht des SuS Olfen wird sich in der kommenden Saison verändern.
Das Gesicht des SuS Olfen wird sich in der kommenden Saison verändern. © Nico Ebmeier
Fußball

SuS Olfen muss den Abgang eines talentierten Spielers verkraften

Im Sommer wird ein Spieler den SuS Olfen verlassen. Sollte der Ball nochmal rollen verspricht er, sich „nochmal so richtig den Arsch für die Mannschaft aufzureißen“.

Beim SuS Olfen ist einiges in Bewegung. Im Winter reagierte der Fußball-Bezirksligist bereits auf die berufsbedingt Ausfälle von Gordon Zyla sowie Marvin Böttcher und Sven Schlestein. Im Gegenzug kommen Rückkehrer Pablo Tenkhoff Otero, Joshua Denk und Ex-BVB-Spieler Mateusz Ostaszewski an die Hoddenstraße. Im Sommer wird sich das Gesicht der Mannschaft weiter verändern: Ein Abgang steht bereits jetzt fest.

Studium an der Ruhr-Universität Bochum

Louis Reitemeier will nochmal alles für den SuS Olfen geben

Über den Autor
Redakteur
Ist zum Studium ins Ruhrgebiet immigriert - und geblieben. Vielseitig interessiert mit einer Schwäche für Geschichten aus dem Sport, von vor Ort und mit historischem Bezug.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.