St. Vitus Olfen

Sternsingeraktion in Zeiten von Corona – die Spenden bleiben wichtig

Von Haus zu Haus ziehen können auch in Olfen die Sternsinger in diesem Jahr nicht. Auf die Aktion komplett verzichten will die Kirchengemeinde aber nicht - aus einem wichtigen Grund.
Die Sternsinger können in diesem Jahr nicht von Haus zu Haus ziehen, die Aktion findet dennoch statt. © Marie Rademacher (A)

Pastoralreferent Martin Reuter ist überzeugt, dass die Aktion trotz Corona stattfinden kann. „Unsere Freunde in Peru und Tansania brauchen unsere Unterstützung. Dort gibt es kein Kurzarbeitergeld und keine Coronahilfen. Unterstützen Sie bitte die Sternsingeraktion auf diesem Weg!“ Deshalb gibt es folgende Vorschläge:

Die Kirchengemeinde lädt Sternsinger ein, ein Foto (Mein bestes Sternsinger-Foto aller Zeiten) an die Pinnwand in der St.-Vitus-Kirche zu heften. „So können wir gemeinsam zeigen, wie viele wir sind und wie lange wir schon als Sternsinger in Olfen und Vinnum unterwegs sind“, schreibt Martin Reuter.

Spenden in einen Wandtresor werfen

Angemeldete Sternsinger und Sternsingerinnen bekommen Post: Mit dem Segensband können sie zeigen, dass die Sternsingeraktion stattfindet. Zudem können sie mit dem Segenszettel/-aufkleber sowie der Kreide ihr Zuhause segnen.

Eine Spende für die Sternsingeraktion können die Bürger zu den Öffnungszeiten im Pfarrbüro abgeben. Zudem gibt es in der St.-Vitus-Kirche die Möglichkeit, Spenden in einen Wandtresor zu werfen. Am Samstag, 9. Januar, werden von 10 bis 18 Uhr Spenden hinten in der Kirche entgegengenommen.

Auf der Homepage gibt einen Film, in dem eine Sternsingergruppe den Segen an der Haustür mit Lied, Segensspruch und Anschreiben des Segens zeigt. Die Segenszettel und -aufkleber sowie Kreide können ab Donnerstag in den Kirchen mitgenommen werden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.