Stadtranderholung St. Vitus sorgt seit 41 Jahren für ein kreatives Ferienprogramm

dzFerienprogramm

Ein Besuch im Freizeitpark oder Basteln mit Pappmaschee. Die ehrenamtlichen Helfer der Stadtranderholung planen jedes Jahr Aktionen, um die Ferien für Kinder abwechslungsreich zu gestalten

Olfen

, 11.08.2019, 11:38 Uhr / Lesedauer: 2 min

Uns macht es einfach Spaß mit den Kindern zu arbeiten“, erzählt Susanne Elsner, während sie in Richtung der vielen bastelnden Kinder guckt. Gemeinsam mit einigen weiteren Helfern ist sie Teil der Stadtranderholung St. Vitus. Schon seit 41 Jahren stellt die ein Ferienprogramm für Olfener auf die Beine.

Dabei versuchen sie, jede Woche eine Veranstaltung anzubieten. Mehr sei aktuell schwierig, da die ehrenamtlichen Helfer auch noch berufstätig seien. Diesmal standen zwei Tage auf dem Programm, an denen die Kinder sich mit Pappmaschee kreativ austoben konnten. 25 Kinder und Jugendliche zwischen sieben und vierzehn Jahren waren dabei. Mit Luftballons, alten Zeitungen und viel Kleister kreierten sie verschiedenste Figuren.

Bowlingkugel und Monster aus Pappmaschee

Die neunjährige Melina hatte sich zum Beispiel besonders viel vorgenommen. Sie arbeitete zeitgleich an einer Schnecke, einem Monster sowie einer Bowlingkugel und den dazugehörigen Pins. „Ich bin zum ersten Mal hier“, erzählte sie. Die beiden Tage hätten ihr bis dahin sehr gut gefallen, so die baldige Fünftklässlerin.

Stadtranderholung St. Vitus sorgt seit 41 Jahren für ein kreatives Ferienprogramm

Sieben ehrenamtliche Helfer kümmerten sich im Haus Katharina um 25 Kinder und halfen ihnen dabei, kreativ zu werden. © Pascal Albert

Auch die zehnjährige Maya arbeitete fleißig an weiteren Bowling-Pins. „Wir wollen zusammen Bowling spielen“, sagte sie. Im Gegensatz zu ihrer Sitznachbarin Melina war es für sie aber nicht der erste Besuch des Ferienprogramms der Stadtranderholung: „Ich war schon sehr oft hier.“

Die weiteren Aktionen der Stadtranderholung St. Vitus

  • Am Dienstag, 13. August, können sich Kinder auf die Spuren von Robin Hood begeben und den Umgang mit Pfeil und Bogen lernen.
  • Am Freitag, 16. August, unternehmen Kinder und Betreuer mit dem Fahrrad eine Tour Richtung Datteln, wo sie dann auch auf einem Zeltplatz übernachten.
  • Gemeinsam mit der Stadtranderholung können Interessierte am 21. August (Mittwoch) die Karl-May-Festspiele in Elspe besuchen.
  • Die letzte Aktion findet am 25. August (Sonntag) statt. Rund um das Haus Katharina, Kirchstraße 17 in Olfen, wird es einen Kindertrödelmarkt geben.
  • Interessierte können sich bei der Volksbank Olfen anmelden. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der Kirche St. Vitus.
Einige Kinder seien schon häufig dabei gewesen, erzählte Susanne Elsner. Mit sechs weiteren ehrenamtlichen Betreuern kümmerte sie sich um die Kinder. Insgesamt gebe es 11 Helfer. Aber „wir suchen noch Leute“, sagte sie. Es sei allerdings nicht immer einfach, neue Helfer zu finden. „Beim Ehrenamt schrecken manche zurück.“

Keine Konkurrenz zur Ferienbetreuung der OGGS

Unterstützt wird die Stadtranderholung von der Stadt Olfen und der Kirche St. Vitus. „Damit wir so was auch kostengünstig für die Kinder anbieten können“, erklärte Susanne Elsner, deren Ehemann Guido zeitgleich mit dem ehrenamtlichen Engagement anfing.

Die Stadtranderholung, betonte Susanne Elsner, solle aber keine Konkurrenz zur Ferienbetreuung der Offenen Ganztagsgrundschule in Olfen darstellen. Vielmehr spreche sich das ehrenamtliche Team ein wenig mit der OGGS ab, indem sie ihr das Ferienprogramm frühzeitig zukommen lasse. „Dann können die gucken, dass nicht genau das selbe gemacht wird“, sagte Simone Seidel.

Lesen Sie jetzt