Spende in Corona-Krise: Verein packt Oster-Pakete für bedürftige Familien

dzHilfsangebot

In der Corona-Krise gibt es auch viel Solidarität. Eine größere anonyme Spende macht es möglich, dass der Verein Miteinander in Olfen hilfsbedürftigen Familien eine Oster-Freude machen kann.

Olfen

, 09.04.2020, 16:24 Uhr / Lesedauer: 2 min

Für Familien, die sowieso nicht viel Geld zur Verfügung haben, ist die aktuelle Situation durch das Coronavirus besonders schwer. Das dachte sich ein Spender in Olfen, der lieber anonym bleiben möchte. Durch sein Geld und die Spenden zweier Geschäfte kann der Verein Miteinander in Olfen (MiO) jetzt mehreren Olfener Familien eine Oster-Freude machen.

Die Tafeln haben derzeit geschlossen, das trifft besonders ärmere Familien, erzählt Doris Sendermann aus dem Vorstandsteam von MiO. „Wir haben deshalb gesagt, dass gerade in der schweren Zeit die Leute etwas Schönes brauchen.“ Dank einer Spende von 500 Euro, die ein Ehepaar dem Verein übergeben hat, kann der Verein jetzt Oster-Pakete für Bedürftige packen.

Lebensmittel und eine Überraschung für Kinder

Zu dem Geld kommen noch Lebensmittelspenden von Rewe Ilkow aus Olfen. Der Schreibwarenladen Buch, Büro, Schreiben & Schönes (BBS) hat für Kinder noch eine schöne Überraschung dazugegeben. So ist eine Geschenkaktion entstanden, die „Familien jetzt zu Ostern eine Freude machen soll“, erzählt Doris Sendermann. In den zehn Paketen stecken nun jeweils ein Einkaufsgutschein, eine Lebensmitteltüte und eine Überraschung für Kinder. Vor Ostern können die Familien sich die Pakete abholen.

Der Spender habe gesagt, er wolle nicht, dass jede Familie nur 10, 20 Euro bekomme. Deshalb habe MiO die 500 Euro jetzt auf acht Familien und zwei alleinerziehende Mütter und ihre Kinder aufgeteilt, sagt Doris Sendermann. Damit die Spenden bei den Richtigen ankommt, habe MiO die gut vernetzten Vereine in der Stadt genutzt. „Die haben sich für die entschieden, die es am Nötigsten gebrauchen können“, so Sendermann.

Dabei sei es so schwer zu entscheiden, wo man mit der Hilfe anfange und wo aufhöre. Erst einmal seien Familien ausgewählt worden, die auf jeden Cent angewiesen seien. Nach Ostern will MiO überlegen, ob der Verein noch eine weitere Spendenaktion starten kann, sagt Doris Sendermann.

MiO bekommt auch weiterhin vereinzelte Anfragen auf ein Hilfsangebot für alle, die sich wegen des Coronavirus nicht zum Einkaufen oder nach draußen trauen. „Aber es sind noch mehr Helfer da, als zu tun ist“, sagt Doris Sendermann. Wer also noch Unterstützung benötigt, kann sich bei Miteinander in Olfen melden. Ansprechpartnerinnen sind Barbara Neumann, Tel. 01628920309, Mail barbaraneumann1249@gmail.com oder Doris Sendermann, Tel. 016090886756, Mail ds1310@yahoo.de.

Lesen Sie jetzt