Sirenen in Olfen: Feuerwehr rückt zu Brand bei Wohnhaus aus

Brand

Die Sirenen haben die Freiwillige Feuerwehr Olfen am Mittwochabend zu einem Brand an einem Wohnhaus in Olfen gerufen. Am Ende ging es für die Bewohner aber glimpflich aus.

Olfen

, 04.06.2020, 12:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Feuerwehr in Olfen ist zu einem Brand Im Rott ausgerückt.

Die Feuerwehr in Olfen ist zu einem Brand Im Rott ausgerückt. © picture alliance / Britta Peders

Eine Mülltonne hat am Mittwochabend gegen 22 Uhr in der Straße Im Rott gebrannt. Da die Tonne an einer hölzernen Gartenhütte stand, griffen die Flammen auch auf die Hütte über. Die Feuerwehr aus Olfen und aus Vinnum wurde alarmiert.

Gegen 22 Uhr waren auch die Sirenen in Olfen zu hören. Wegen der Nähe zum Wohnhaus und weil nicht klar wart, ob Menschen in Gefahr sein könnten, wurden beide Löschzüge alarmiert. Zum Glück konnten viele Feuerwehrfahrzeuge schnell wieder abbestellt werden, erzählt Markus Pöter von der Freiwilligen Feuerwehr Olfen.

Nachbarn halfen mit Gartenschlauch beim Löschen

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatten die Nachbarn das Feuer schon mit einem Gartenschlauch weitestgehend gelöscht, so Pöter. Mehrere Feuerwehrfahrzeuge konnten deshalb noch auf dem Hinweg wieder umkehren. Die Einsatzkräfte vor Ort hätten dann die Tonne nachgelöscht und alles mit einer Wärmebildkamera kontrolliert.

Die Holzhütte war nur leicht angekokelt. Das hätte aber auch leicht schief gehen können, wenn der Brand länger unentdeckt geblieben wäre, so Pöter. Zur Brandursache kann der Feuerwehrmann sich nicht äußern.

Lesen Sie jetzt