Platzprobleme beim DRK Olfen: Mehr Kleiderspenden in der Coronakrise

Spendenbereitschaft

Spenden sind erfreulich - doch das Rote Kreuz in Olfen hat so viele Kleiderspenden in der Coronazeit erhalten, dass das nun Probleme bereitet. Deshalb haben die Helfer eine Bitte.

Olfen

, 03.05.2020, 09:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Seit der Coronakrise sind die Altkleider-Container des DRK in Olfen ziemlich voll.

Seit der Coronakrise sind die Altkleider-Container des DRK in Olfen ziemlich voll. © Foto: Theo Wolters (A)

Der Olfener Ortsververein des Deutschen Roten Kreuzes hat ein Platzproblem: In den vergangenen Wochen wurden aufgrund der Coronakrise sehr viele Kleidersäcke am Haus Rena und am Marienheim abgegeben. Das schreibt das DRK Olfen in einer Pressemitteilung.

Die eigentlich erfreuliche Spendenbereitschaft der Olfener hat zur Folge, „dass die Kapazität an beiden Standorten so gut wie erreicht ist“, schreibt das DRK. Deshalb haben die ehrenamtlichen Helfer eine Bitte: In den nächsten Tagen und Wochen soll nur gut erhaltene Kleidung in die Container am Marienheim und am Haus Rena gesteckt werden.

Weniger Kapazitäten beim Weitertransport

Denn auch durch die zurzeit geschlossenen Grenzen ins Ausland ist „ein Weitertransport der Kleidung auf absehbare Zeit nicht gewährleistet“, heißt es weiter. Es gebe nicht die gewohnten Transportmöglichkeiten. Um zu verhindern, dass gar keine Kleidung mehr angenommen werden kann und die Container geschlossen werden müssten, bittet das DRK darum, nur noch gut erhaltener Kleidung abzugeben.

Wenn sich die Lage stabilisiert habe, könnten wieder alle Arten von Kleiderspenden angenommen werden, heißt es von den Teams der Kleiderkammer Haus Rena und Marienheim.

Lesen Sie jetzt

Die Neu-Infizierungen im Kreis Unna und auch im Kreis Coesfeld halten sich aktuell stabil. Wir tickern hier live mit allen Nachrichten zum Coronavirus aus Selm, Olfen und Nordkirchen. Von Sylvia vom Hofe, Arndt Brede, Thomas Aschwer, Sebastian Reith, Marie Rademacher, Karim Laouari, Sabine Geschwinder, Marcel Schürmann, Jessica Hauck

Lesen Sie jetzt