Plastik-Esel an der Steveraue erneut angezündet

Spielgerät in Olfen

Fast zwei Jahre war Ruhe, jetzt haben Unbekannte das Spielgerät an der Steveraue erneut angezündet - zum dritten Mal. Der Plastik-Esel ist dabei wieder zerstört worden, meldet die Polizei am Freitag. Ob es an der Stelle nun noch einmal Ersatz geben wird, muss die Stadt Olfen noch klären.

OLFEN

, 21.07.2017, 12:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Plastik-Esel an der Steveraue erneut angezündet

Dritter Versuch: Ein neuer Esel steht seit Montag (21. September) in der Steveraue. Seine beiden Vorgänger waren angezündet worden. Nun steht wieder ein Schaukeltier bei den beiden Sitzgruppen.

Im Sommer 2015 war der graue Schaukelesel auf dem kleine Spielplatz an der Steveraue an der Straße Im Selken zwei Mal von Unbekannten angezündet worden. Die Stadt hatte zwei Mal für Ersatz gesucht und beim Hersteller neue Esel erworben. Fast zwei Jahre hat das Spieltier überlebt.

In der Nacht zu Freitag gegen Mitternacht haben Unbekannte nun erneut das Spielgerät angezündet. Die Polizei sucht nach Hinweisen. Man prüfe auch einen Zusammenhang mit den Fällen von vor zwei Jahren, sagt Polizeisprecher Rolf Werenbeck-Ueding.

Ob zerstörtes Spieltier ersetzt wird, ist noch fraglich

Die Stadt Olfen hat das zerstörte Spieltier inzwischen bereits abbauen lassen, damit sich niemand an den Überresten verletzt, sagt Holger Zingler vom Bauamt auf Anfrage. „Sehr ärgerlich“, findet Zingler die erneute Zerstörung. Zweimal habe die Stadt über den Hersteller Ersatz für das Schaukeltier bekommen können, doch ob das nun noch einmal klappt, weiß Zingler noch nicht.

Auch ob die Stadt sich darum noch einmal bemühen wird, oder ob sie darauf verzichtet, erneut ein Schaukeltier aufzustellen, kann Zingler noch nicht sagen. Dafür sei der Vorfall noch zu frisch, das wolle die Verwaltung in den nächsten Tagen klären.

Jetzt lesen

Zeugenhinweise
Die Polizei bittet Zeugen, sich unter Tel. (02591) 7930 zu melden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt