Pfarrer Hogenkamp verlässt wieder die Gemeinde in Olfen

Katholische Kirche

Das war ein recht kurzes Gastspiel: Pfarrer Dieter Hogenkamp, der im September 2017 die Leitung der Pfarrgemeinde St. Vitus übernommen hatte, wird Olfen schon bald wieder verlassen.

Olfen

, 21.07.2019, 12:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Pfarrer Hogenkamp verlässt wieder die Gemeinde in Olfen

Pfarrer Dieter Hogenkamp (hier beim Kirchenjubiläum in Vinnum) verlässt Olfen. © Foto: Sylvia vom Hofe

Die Pressemitteilung des Bistums von Sonntag ist etwas einsilbig: „Zum 1. August verlässt Pfarrer Dieter Hogenkamp die Pfarrei St. Vitus in Olfen“, ist dort zu lesen. Über seine Gründe steht dort nichts. Heimweh mag mitgespielt haben.

Ab dem 15. September werde der 58-Jährige seinen Dienst als Pastor in St. Josef Bocholt aufnehmen, ist weiter zu erfahren. Bocholt ist Hogenkamps Heimatstadt. Dort begann er auch seine priesterliche Laufbahn.

Dieter Hogenkamp wurde am 7. Juni 1992 im St.-Paulus-Dom zu Münster zum katholischen Priester geweiht. Es folgten Stationen als Kaplan in Marl und Coesfeld. Seine erste Pfarrstelle trat er in der Gemeinde St. Norbert in Bocholt an. 2003 wurde Hogenkamp zur Mitarbeit in der Fachstelle Gemeindeentwicklung und pastorale Zusammenarbeit in der Hauptabteilung Seelsorge im Bischöflichen Generalvikariat in Münster beauftragt.

2010 war Hogenkamp in der Gemeinde St. Marien in Marl-Lenkerbeck und ab 2011 in St. Antonius in Gronau tätig. Vier Jahre arbeitete er als Pastor mit dem Titel Pfarrer in der im Januar 2014 aus sechs Gemeinden zusammengelegten Pfarrei St. Viktor in Dülmen. Im September 2017 wurde er als leitender Pfarrer in der Pfarrei St. Vitus in Olfen eingeführt.

Die Pfarrverwaltung für die Zeit bis zur Einführung eines neuen Pfarrers wird Pater Rajakumar Mathias übernehmen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt