Olfener Hof Schulze Althoff sucht Paten für eine Blühfläche

Blühstreifen

Jetzt Blühpate werden: Schilder mit dieser Aufschrift stehen auf Feldern des Hofs Schulze Althoff in Olfen. Die Familie legte eine einen Hektar große Blühfläche an - und sucht Unterstützer.

Olfen

, 16.04.2020, 14:10 Uhr / Lesedauer: 2 min
Lena Schulze Althoff und ihr Vater Ludger Schulze Althoff suchen noch Paten für die Blühfläche, die sie neben ihrem Hof anlege

Lena Schulze Althoff und ihr Vater Ludger Schulze Althoff suchen noch Paten für die Blühfläche, die sie neben ihrem Hof anlegen. © Marie Rademacher

Noch ist die rund einen Hektar große Fläche braun - frisch umgegraben liegt der große Streifen am Wegesrand der kleinen Straße Benthof in Olfen, direkt angrenzend an den Hof Schulze Althoff. Nicht mehr lange, dann soll es hier bunt werden: Die Schulze Althoffs wollen eine 10.000 Quadratmeter große Blühfläche anlegen - mit Sonnenblumen, Kornblumen, Malven, verschiedenen Gräsern. Ein Paradies für Insekten soll es werden.

„Man hört ja immer wieder vom Insektensterben. Und Landwirte sind da ja auch nicht ganz unschuldig dran“, erklärt Lena Schulze Althoff (32). Deshalb hatte sie die Idee, auf dem elterlichen Hof nach dem Vorbild anderer Landwirte auch eine Blühwiese anzulegen. Ihr Vater Ludger Schulze Althoff war sofort einverstanden.

Jetzt lesen

Finanzieren wollen sie die Fläche durch Patenschaften: Alle, die Interesse haben, können Pate für ein bestimmtes Stück der Fläche werden. 10 Quadratmeter kosten 10 Euro, für 25 Quadratmeter berechnen Schulze Althoffs 20 Euro, für 50 sind es 35 Euro und für 100 Quadratmeter 60 Euro.

Patenschaften als Geschenkidee

Die Fläche, so erklären die Schulze Althoffs, bringt für sie durch die Aktion in diesem Jahr keinen Ertrag, EU-Gelder haben sie zur Förderung nicht beantragt und das Saatgut kostet ja auch Geld: Deshalb war die Idee, für die Finanzierung Menschen ins Boot zu holen, die auch einen Beitrag zum Umweltschutz leisten wollen. „Das ist vielleicht auch eine schöne Geschenkidee“, sagt Lena Schulz Althoff. Statt eines Blumenstraußes könne man ein Blühpaten-Zertifikat verschenken.

Wer Interesse hat, meldet sich einfach unter Tel. (0151) 12779524 oder per Mail an schulzealthoff@t-online.de. Weitere Infos gibt es auch auf der Homepage des Hofes: www.fewo-schulzealthoff.de.

Boden ist noch sehr trocken

Wahrscheinlich Anfang Mai wird Ludger Schulze Althoff anfangen, die Blühmischung für den Wegesrand, die speziell für diese Region geeignet ist, zu säen. Eigentlich wollte die Schulze Althoffs das schon jetzt angehen. „Der Boden ist aber noch ein bisschen trocken. Wir brauchen erst noch ein bisschen Regen“, so Ludger Schulze Althoff.

Auf jeden Fall, so ergänzt es seine Tochter Lena, wird die Blühmischung auf die ganze Fläche gesät. Rund 20 Paten für rund 1500 Quadratmeter haben sich schon gefunden. Wer noch mitmachen möchte, kann sich noch im Laufe des ganzes Jahres auf dem Hof melden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt