Olfener Feuerwehr vier Stunden im Einsatz: Brand auf Rudolf-Diesel-Straße

Feuerwehr-Einsatz

Ein Spänebunker auf der Rudolf-Diesel-Straße in Olfen hat am Freitag gebrannt. Das hatte die Feuerwehr eigentlich schnell im Griff. Trotzdem dauerte der Einsatz vier Stunden.

Olfen

08.05.2020, 18:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Spänebunker hat am Freitag in Olfen gebrannt.

Ein Spänebunker hat am Freitag in Olfen gebrannt. © Feuerwehr Olfen

Gebrannt hat es am Freitag auf der Rudolf-Diesel-Straße in Olfen: Gegen 11 Uhr wurde die freiwillige Feuerwehr zu dem Brand gerufen.

„Vor Ort war es aus noch unklarer Ursache zu einem Brand in einem Spänebunker der Firma Ellermann gekommen. Die Anlage wurde ausgeschaltet und es wurde sofort Wasser über eine stationäre Löschanlage eingebracht. Weiter wurde damit begonnen, über die Revisionsklappen an die Brandnester zu gelangen“, heißt es in einer Pressemitteilung der Feuerwehr.

Auch eine Drehleiter aus Lüdinghausen kam zum Einsatz.

Spänebunker musste komplett ausgeräumt werden

Der Brand an sich konnte zwar schnell gelöscht werden, erklärt die Feuerwehr. „Die Nach-Löscharbeiten gestalteten sich jedoch langwierig, da der Spänebunker komplett ausgeräumt werden musste. Um auch an die letzten Glutnester zu gelangen, musste über die Drehleiter auch Filtermaterial entfernt werden“, heißt es in der Pressemitteilung.

Verletzt wurde aber niemand. Die Feuerwehr Olfen war mit dem Löschzug Vinnum und Unterstützung der Feuerwehr aus Lüdinghausen mit circa 40 Kräften für vier Stunden im Einsatz.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt