Massiver Schneefall bringt für Stadt Olfen eine wichtige Erkenntnis

Schnelle Hilfe

Die Eisflächen tauen rasend schnell, der Schnee ist weitgehend verschwunden: Geblieben ist bei der Stadt Olfen eine wichtige Erkenntnis des extremen Wintereinbruchs.

Olfen

, 17.02.2021, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein einziger heftiger Schneefall hat auch den Bauhof der Stadt Olfen massiv gefordert. Jetzt ziehen die Verantwortlichen ein insgesamt positives Fazit.

Ein einziger heftiger Schneefall hat auch den Bauhof der Stadt Olfen massiv gefordert. Jetzt ziehen die Verantwortlichen ein insgesamt positives Fazit. © picture alliance/dpa

„Ich bin jetzt schon in unterschiedlichen Funktionen bald 30 Jahre bei der Stadt, so eine anstrengende Winterdienstwoche hatten wir lange nicht“, sagt Bürgermeister Wilhelm Sendermann. Vor diesem Hintergrund zieht er ein positives Fazit: „Es ist alles noch ganz gut gelaufen, unsere Leute vom Bauhof haben alles gegeben.“ Und doch hätten sie es alleine nicht geschafft - zumindest nicht in der Zeit.

Die Stadt hatte landwirtschaftliche Lohnunternehmen dazu geholt, weil einfach die maschinelle Ausstattung der Stadt für solche Extremsituationen nicht ausreiche.

Jetzt lesen

„Ohne diese privaten Partner hätten wir das nicht geschafft“, räumt Bauhofleiter Markus Freck ein. Dabei sei die Stadt „gut vorbereitet“ gewesen. „Mit den privaten Unternehmen waren neben den zahlreichen Handtrupps vier Räum- und Streufahrzeuge im Einsatz“, sagt der Bauhofleiter, der die Einsätze koordinierte.

„Man kann nicht sofort überall sein. Aber die Menschen hatten größtenteils Verständnis.“ Bürgermeister Sendermann ergänzt: „In den Wohngebieten hätten wir eigentlich gar nicht räumen müssen, doch die Menschen wären damit überfordert gewesen. Da sind wir dann eingesprungen.“ Doch nicht nur Maschinenkraft sei gefragt gewesen. „Nur mit Erfahrung und Gefühl kann man das Räumschild mit der Gummilippe bewegen. Sonst sieht man die Schäden an den Straßen, wenn der Schnee weg ist“, sagt der Bauhofleiter.

Lesen Sie jetzt