Wertstoffhof in Olfen: Künftig Zahlung im EC-Karte möglich

Coronavirus

Die Wertstoffhöfe im Kreis Coesfeld und damit in Olfen haben seit einigen Tagen wieder geöffnet, ein Problem ist geblieben. Jetzt ist eine Lösung in Sicht für kostenpflichtige Abfälle.

Olfen

, 28.04.2020, 16:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wertstoffhof Olfen

Wertstoffhof Olfen © Jürgen Weitzel

Grünabfälle entsorgen? Kein Problem. Pappe oder Sperrmüll entsorgen? Kein Problem. Wer in den vergangenen Tagen zum Olfener Recyclinghof kam, konnte viele Dinge umweltgerecht entsorgen. Wenn der Abfall eine zentrale Voraussetzung erfüllte. Er durfte nichts kosten.

Mit dieser Einschränkung wollten die Verantwortlichen zu enge Kontakte verhindern, die bei kostenpflichtigen Dingen wie etwa Bauschutt unumgänglich sind. Ab Montag nehmen die Bauhöfe im Kreis auch diese Dinge wieder an, denn für die Bezahlung wird eine neue Lösung geschaffen.

Jetzt lesen

„Wo es möglich ist, werden auf den Wertstoffhöfen EC-Cash-Geräte installiert“, sagt Olfens Bürgermeister Wilhelm Sendermann. Damit stehe auf den Höfen das komplette Dienstleistungsangebot wieder zur Verfügung. Aus seiner Sicht wird es noch längere Zeit so sein, dass auf Wertstoffhöfen ein Abstandsgebot gilt.

Stadtverwaltung überprüft Maskenpflicht im Einzelhandel

Während hier die Veränderung noch ansteht, mussten sich Bürger am Montagmorgen auf die Maskenpflicht beim Einkauf einstellen. Die Stadtverwaltung hat sich nach Aussage von Wilhelm Sendermann einen Überblick verschafft, wie die Menschen mit der Regeln umgehen.

„Die Bürger verhalten sich vorbildlich.“ Stichproben im Olfener Einzelhandel hätten gezeigt, dass die neue Regel bei den Menschen angekommen sei und auch umgesetzt werde.

Lesen Sie jetzt