Keine Restaurant-Öffnung am Montag: Olfener Gastronomen müssen sich gedulden

dzErneuter Lockdown

Erst hieß es: Ab Montag (11.5.) dürfen Restaurants wieder öffnen. Für Gaststätten im Kreis Coesfeld gilt das jedoch nicht. Auch Olfener Gastronomen müssen noch ein bisschen geduldig sein.

Olfen

, 09.05.2020, 12:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

So schnell können sich die Dinge wieder ändern. Erst am Mittwoch gab die NRW-Landesregierung bekannt, dass ab Montag (11.5.) Gaststätten und Restaurants wieder öffnen dürfen, wenn sie gewisse Vorgaben einhalten. Die zunächst einmal guten Nachrichten sind für den Kreis Coesfeld jedoch am Freitag vom Land NRW schon wieder über den Haufen geworfen worden.

In sämtlichen Kommunen des Kreises, also auch in Olfen und Nordkirchen, wird es die Corona-Lockerungen nun vorerst bis zum 18. Mai doch nicht geben. Der Grund: Der Grenzwert an Neu-Infektionen mit dem Coronavirus innerhalb einer Woche je 100.000 Einwohner ist überschritten worden.

Izeta Pilica: „Sind von Neuigkeiten überrascht worden“

Von dem erneuten Lockdown betroffen sind auch die Olfener Restaurants, wie das Leo‘s an der Bilholtstraße und das Hotel-Restaurant Zum Steverstrand an der Lüdinghauser Straße. Dort hatten sich die Inhaber schon auf den Re-Start am Montag vorbereitet. „Wir haben uns schon gefreut, am Montag endlich wieder aufmachen zu dürfen. Jetzt sind wir von den Neuigkeiten ein bisschen überrascht worden“, sagt Izeta Pilica vom Hotel-Restaurant Zum Steverstrand.

Jetzt lesen

Genauso sieht es auch bei Hedwig Brintrup, Inhaberin des Leo‘s, aus: „Wir haben schon ganz viel gearbeitet für den Start am Montag, haben Tische auseinander gestellt, alles abgewaschen und desinfiziert. Mit der Planung für Montag waren wir schon recht weit fortgeschritten.“

Bürgermeister Sendermann kann Enttäuschung verstehen

Zu dem Thema äußerte sich auch Olfens Bürgermeister Wilhelm Sendermann: „Dass diese Menschen, deren wirtschaftliches Schicksal davon abhängt, dass sie wieder öffnen können, enttäuscht sind, das kann ich verstehen.“ Er habe in den vergangenen Tagen viele Gespräche auch mit Gastronomie-Betrieben geführt, und gemerkt, dass die Betreiber sehr sorgsam mit der Situation und den möglichen Öffnungen umgehen. Manche hatten angekündigt, nicht so schnell wieder zu öffnen, wie sie es eigentlich gedurft hätten.

Video
Virtueller Stammtisch: Das sagen Olfener Gastronomen zur aktuellen Lage im Kreis

Nicht aber das Leo‘s und das Restaurant zum Steverstrand. „Wir haben unser Personal schon komplett bei uns, weil wir ein großer Familienbetrieb sind“, sagt Izeta Pilica. Verständnis für den erneuten Lockdown hat Izeta Pilica allemal. „Das wichtigste“, sagt sie, „ist, dass die Leute gesund bleiben. Also können wir jetzt auch noch eine Woche länger warten. Das schaffen wir auch noch.“

Die ersten Tisch-Reservierungen wieder absagen

Mit einem großen Ansturm auf ihr Restaurant hätte Izeta Pilica ohnehin nicht gerechnet. Hediwg Brintrup ebenfalls nicht: „Ich denke, die Leute sind einfach noch zu verängstigt.“ Trotzdem hätte sie schon ein paar Tisch-Reservierungen für die kommende Woche gehabt. „Die Reservierungen muss ich jetzt leider wieder absagen.“

Hedwig Brintrup (l.) und ihre Kollegin Anja Hähnel von der Gaststätte Leo's wollten ihr Lokal am Montag eigentlich wieder für ihre Gäste öffnen.

Hedwig Brintrup (l.) und ihre Kollegin Anja Hähnel von der Gaststätte Leo's wollten ihr Lokal am Montag eigentlich wieder für ihre Gäste öffnen. © Leo's im Leohaus

Aus diesen Gründen werden beide Restaurants auch in der kommenden Wochen zunächst weiter nur ihren Abhol- und Lieferservice anbieten können. Essen zum Mitnehmen hat es im Restaurant Zum Steverstrand schon immer gegeben. So richtig genutzt worden, sei das Angebot aber erst in den vergangenen Wochen. „Früher war Essen zum Mitnehmen bei uns nicht so der Renner. Aber in den letzten Wochen haben mein Mann und ich uns so immerhin beschäftigen können“, so Izeta Pilica.

Abhol-Angebot und Lieferdienst gibt es weiterhin

Gerade jetzt, wo doch am Sonntag der Muttertag ansteht, wird der Kuchen-Lieferdienst von Hedwig Brintrup wohl verstärkt genutzt werden, hofft sie: „Wir machen viel Außer-Haus-Lieferungen. Auch jetzt am Sonntag liefern wir Kuchen aus.“

Jetzt lesen

Die bisherigen Planungen für die Wieder-Eröffnung der beiden Gaststätten sind aber nicht komplett umsonst gewesen. Am 18. Mai dürfen die Restaurants im Kreis Coesfeld wieder aufmachen - Stand jetzt. „Wir müssen jetzt einfach abwarten“, hat Brintrup die Hoffnung aber noch nicht verloren.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt