Kreis Coesfeld vermeldet keine Neuinfektion mit dem Coronavirus

Coronavirus

Gute Nachrichten aus Olfen und Nordkirchen: In beiden Orten ist seit Donnerstag niemand mehr aktiv mit dem Coronavirus infiziert. Im Kreis Coesfeld stieg die Zahl der Infizierten nur leicht.

Olfen, Nordkirchen, Herbern

, 17.07.2020, 16:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Kreis Coesfeld sind am Freitag keine neuen Fälle hinzugekommen.

Im Kreis Coesfeld sind am Freitag keine neuen Fälle hinzugekommen. © picture alliance/dpa

Der Kreis Coesfeld vermeldet am Freitag (17. Juli) keine bestätigte Neuinfektion mit dem Coronavirus. In Nordkirchen und Olfen gelten alle Personen, bei denen eine Infektion mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 bestätigt wurde, als gesundet. In Olfen betraf das 26, in Nordkirchen 21 Menschen. Gleiches gilt für Ascheberg, wo 43 Personen positiv auf das Coronavirus getestet wurden.

882 Corona-Fälle kreisweit

Insgesamt zählt der Kreis seit Donnerstag 882 Corona-Fälle, von denen 854 Personen bereits wieder als gesund gelten. Weiterhin zählt das Gesundheitsamt kreisweit 7 aktive Infektionen. 21 Personen sind bereits im Zusammenhang mit dem Virus gestorben.

„Weiterhin gibt es derzeit keine Personen, die im Kreis Coesfeld aufgrund einer Covid-19-Erkrankung im Krankenhaus behandelt werden“, schreibt der Kreis in einer Pressemitteilung am Freitag. Das Hilfskrankenhaus, das in einem Berufskolleg in Coesfeld eingerichtet worden war, wird zurückgebaut. Das Material wie Krankenbetten wird laut Kreis aber eingelagert. So soll das Hilfskrankenhaus innerhalb von 14 Tagen wieder einsetzbar sein, falls das nötig wird.

Lesen Sie jetzt