Kostenloser Eintritt aber mäßiges Wetter: So war der Familientag im Selmer Freibad

RN-Familientag

Kinder und Jugendliche mussten am Sonntag im Freibad keinen Eintritt zahlen. Dennoch kamen verhältnismäßig wenig Besucher. Für Geschäftsführer Markus Jungeilges war der Grund klar.

Selm

, 21.07.2019 / Lesedauer: 3 min
Kostenloser Eintritt aber mäßiges Wetter: So war der Familientag im Selmer Freibad

Das mäßige Wetter sorgte in diesem Jahr für deutlich weniger Besucher beim RN-Familientag im Selmer Freibad als noch im Jahr zuvor. © Jürgen Weitzel

„Irgendwie kommt die Sonne nicht durch“, stellte Markus Jungeilges, Geschäftsführer des Freibads, fest. Eigentlich war alles für einen tollen Familientag perfekt vorbereitet. Das Wetter sollte gut werden, und die Ruhr Nachrichten spendierten allen Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren den Eintritt.

Doch entgegen vorheriger Vorhersagen wollte das Wetter eben doch nicht so ganz mitspielen. Mehr als 24 Grad wurden es nicht - eigentlich warm genug für einen Tag im Freibad. Aber nicht die Temperaturen waren der Knackpunkt, sondern die fehlenden Sonnenstrahlen. „Sobald das Wetter nicht hundertprozentig ist, kann man machen was man will. Da kommen die Leute halt nicht“, erklärte Jungeilges.

„Immer eine schöne Aktion“

Auch wenn das Wetter weniger Gäste als erhofft anlockte, war die Stimmung beim Geschäftsführer dennoch gut. „Die, die da sind, haben Spaß“, freute er sich. Den anwesenden Kindern war der teilweise fehlende Sonnenschein tatsächlich egal. Unter den wachsamen Augen ihrer Familien planschten sie gut gelaunt im Wasser oder spielten mit der aufblasbaren Krake „Funny“.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

RN-Familientag im Freibad Selm

Auch in diesem Jahr übernahmen die Ruhr Nachrichten den Eintritt für alle Kinder und Jugendlichen bis 16 Jahre im Freibad Selm.
21.07.2019
/
Auch in diesem Jahr übernahmen die Ruhr Nachrichten den Eintritt für alle Kinder und Jugendlichen bis 16 Jahre im Freibad Selm.© Jürgen Weitzel
Auch in diesem Jahr übernahmen die Ruhr Nachrichten den Eintritt für alle Kinder und Jugendlichen bis 16 Jahre im Freibad Selm.© Jürgen Weitzel
Auch in diesem Jahr übernahmen die Ruhr Nachrichten den Eintritt für alle Kinder und Jugendlichen bis 16 Jahre im Freibad Selm.© Jürgen Weitzel
Auch in diesem Jahr übernahmen die Ruhr Nachrichten den Eintritt für alle Kinder und Jugendlichen bis 16 Jahre im Freibad Selm.© Jürgen Weitzel
Auch in diesem Jahr übernahmen die Ruhr Nachrichten den Eintritt für alle Kinder und Jugendlichen bis 16 Jahre im Freibad Selm.© Jürgen Weitzel
Auch in diesem Jahr übernahmen die Ruhr Nachrichten den Eintritt für alle Kinder und Jugendlichen bis 16 Jahre im Freibad Selm.© Jürgen Weitzel
Auch in diesem Jahr übernahmen die Ruhr Nachrichten den Eintritt für alle Kinder und Jugendlichen bis 16 Jahre im Freibad Selm.© Jürgen Weitzel
Auch in diesem Jahr übernahmen die Ruhr Nachrichten den Eintritt für alle Kinder und Jugendlichen bis 16 Jahre im Freibad Selm.© Jürgen Weitzel
Auch in diesem Jahr übernahmen die Ruhr Nachrichten den Eintritt für alle Kinder und Jugendlichen bis 16 Jahre im Freibad Selm.© Jürgen Weitzel
Auch in diesem Jahr übernahmen die Ruhr Nachrichten den Eintritt für alle Kinder und Jugendlichen bis 16 Jahre im Freibad Selm.© Jürgen Weitzel
Auch in diesem Jahr übernahmen die Ruhr Nachrichten den Eintritt für alle Kinder und Jugendlichen bis 16 Jahre im Freibad Selm.© Jürgen Weitzel
Auch in diesem Jahr übernahmen die Ruhr Nachrichten den Eintritt für alle Kinder und Jugendlichen bis 16 Jahre im Freibad Selm.© Jürgen Weitzel
Auch in diesem Jahr übernahmen die Ruhr Nachrichten den Eintritt für alle Kinder und Jugendlichen bis 16 Jahre im Freibad Selm.© Jürgen Weitzel
Auch in diesem Jahr übernahmen die Ruhr Nachrichten den Eintritt für alle Kinder und Jugendlichen bis 16 Jahre im Freibad Selm.© Jürgen Weitzel
Auch in diesem Jahr übernahmen die Ruhr Nachrichten den Eintritt für alle Kinder und Jugendlichen bis 16 Jahre im Freibad Selm.© Jürgen Weitzel
Auch in diesem Jahr übernahmen die Ruhr Nachrichten den Eintritt für alle Kinder und Jugendlichen bis 16 Jahre im Freibad Selm.© Jürgen Weitzel
Auch in diesem Jahr übernahmen die Ruhr Nachrichten den Eintritt für alle Kinder und Jugendlichen bis 16 Jahre im Freibad Selm.© Jürgen Weitzel
Auch in diesem Jahr übernahmen die Ruhr Nachrichten den Eintritt für alle Kinder und Jugendlichen bis 16 Jahre im Freibad Selm.© Jürgen Weitzel

Auch Marcel und Jessica Schulte sowie ihren drei Kindern Ben, Kimberly Sophie und Jeremy machten die Wolken nichts aus. Die Familie ist regelmäßiger Gast im Freibad. „Wir haben eine Saisonkarte“, erzählt Jessica Schulte. Dass die Ruhr Nachrichten den Eintritt für alle Kinder und Jugendlichen übernahm, fand die dreifache Mutter super: „Es ist immer eine schöne Aktion.“

Deutlich mehr Besucher und höhere Temperaturen im letzten Jahr

Im vergangenen Jahr waren aber deutlich mehr Besucher beim Familientag dabei. „Letztes Jahr waren es 35 Grad“, erinnerte sich Markus Jungeilges. Rund 560 Badegäste waren es 2018. Dass aktuell viele Familien aufgrund der Ferien im Urlaub sein könnten, wollte er nicht als Ausrede für die verhältnismäßig wenigen Besucher zulassen: „Letztes Mal war es auch in den Ferien.“

Wie viele Gäste genau da waren, konnte Markus Jungeilges noch nicht sagen. Doch immerhin die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die das Bad kostenlos besuchten, kannte er bereits. Etwa 60 waren bis zum Nachmittag gekommen.

Hoffnung auf besseres Wetter in den kommenden Tagen

Wenn die Temperaturen in den kommenden Tagen wieder steigen, rechnet er aber wieder mit einem Besucheranstieg. „Nächste Woche wird die Bude auch wieder voll sein“, sagte er hoffnungsvoll. Die vergangenen zwei Wochen seien allerdings wegen des „mittelmäßigen Wetters“ nicht immer gut gewesen.

Allerdings, betonte Jungeilges, seien er und das Freibad-Team auch durch den vorherigen Monat sehr verwöhnt gewesen, da der Juni sehr gut gewesen sei. „So wird das nächste Woche auch wieder werden“, sagte er mit Blick auf die kommenden Temperaturen: jenseits der 30-Grad-Marke.

Lesen Sie jetzt