Junge Olfener klauten zahlreiche Fahrräder in der Region

OLFEN/MÜNSTER Junge Kriminelle aus Olfen gingen der Polizei jetzt ins Netz. Umfangreiche Ermittlungen der Kriminalpolizei Lüdinghausen und der Kriminalpolizei in Münster führten zur Klärung von zahlreichen Fahrraddiebstählen. Die jungen Täter hatte im großen Stil Jagd auf Fahrräder gemacht.

von Von Ruhr Nachrichten

, 28.07.2008, 17:36 Uhr / Lesedauer: 1 min

Es wurden damals drei tatverdächtige Männer, ein 16-jähriger und ein 24-jähriger Mann aus Olfen sowie ein 16-jähriger aus Bremerhaven in Münster angehalten und kontrolliert. Eine Nylontasche mit einem Bolzenschneider und einem durchtrennten Kabelschloss wurde im Nahbereich aufgefunden. In der Bekleidung des 24-jährigen Olfeners wurde ein Fahrzeugschlüssel aufgefunden. Der Fiat Ducato (Mietfahrzeug) war in der Bushaltestelle Am Stadtgraben abgestellt. In dem LKW befanden sich weitere hochwertige Fahrräder und durchtrennte Kabelschlösser. Die weiteren Ermittlungen führten zur Sicherstellung von zehn neuwertigen Fahrrädern.

Der 24-jährige Olfener hatte mehrfach in Münster Lieferwagen und LKW angemietet. Er bestand bei den Anmietungen immer auf geschlossene Fahrzeuge ohne Fenster oder hängte die Fenster zu. An seiner Wohnanschrift in Olfen stand ein weiterer gemieteter LKW. Die Durchsuchungen in Olfen verliefen aber negativ. Über die Autovermietung konnte in Erfahrung gebracht werden, dass der 24-Jährige am Tag vor der Durchsuchung einen anderen dort gemieteten LKW zurückbrachte, in dem sich noch ein Fahrradtacho befand. In den Vernehmungen wurde eingeräumt, gezielt LKW geliehen zu haben, um Fahrräder zu entwenden und diese dann auf Flohmärkten außerhalb Münsters zu verkaufen. Es wurde gegen die Beschuldigten ein Strafverfahren eingeleitet.

Lesen Sie jetzt