Zum Olfener Hafenfest gibt es ökologisch abbaubare Bierbecher

dzHafenfest

Nach Gläsern im Hafenbecken zu tauchen oder kleinste Scherben aufzusammeln, sind kein Spaß, aber notwendig. Beim Hafenfest geht das Musikcorps neue Wege - und hat dabei ein hehres Ziel.

Olfen

, 14.06.2019 / Lesedauer: 3 min

Günter Mannke macht es im Vereinsheim hinter der Stadthalle vor: Er nimmt sich eine Flasche und lässt das Bier langsam in einen Becher laufen. Aktion und Becher scheinen auf den ersten Blick absolut unauffällig. Der Becher ist es aber absolut nicht. „Er ist komplett ökologisch abbaubar“, sagt Mannke.

Und nicht ohne Stolz fügt das Mitglied des Orga-Teams hinzu, dass „wir die ersten in Olfen sind, die so etwas anbieten.“ Doch damit ist es nicht getan. Die Besucher des Hafenfestes sind aufgerufen, diese Becher in spezielle Mülltonnen zu werfen. Das Musikcorps wird aber auch selbst im Sinne des Umweltschutzes aktiv werden (müssen) angesichts der erwarteten 3000 Besucher am Samstag, 6. Juli.

Glasbruch ist bei 3000 Besuchern nicht komplett zu verhindern

Zum Olfener Hafenfest gibt es ökologisch abbaubare Bierbecher

Ein Riesenspaß ist das Drachenbootrennen beim Olfener Hafenfest. © Foto Thomas Aschwer

Eva Hubert von der Stadt Olfen räumt ein, dass Scherben bei früheren Hafenfesten ein Problem waren. Zwar seien permanent Gläser eingesammelt worden, doch bei der großen Zahl der Besucher sei Glasbruch nicht komplett zu vermeiden. Mit den neuen Bechern der Brauerei soll dieses Problem der Vergangenheit angehören - zumal sie auch nicht splittern sollen.

Das Thema Ökologie greift das Musikcorps beim diesjährigen Hafenfest auch an anderen Stellen auf. Zum ersten Mal gibt es einen großen Fahrradparkplatz im Bereich St.-Vitus-Park/Wasserburg. Der Weg ist ausgeschildert. Besucher aus Datteln, Lüdinghausen oder Seppenrade können auch mit dem Bus kommen.

Ein- und Ausstieg in unmittelbarer Nähe zum Eingang

Ein- und Ausstieg sind an der Kanalstraße in Höhe Gottlieb-Daimler-Straße - und damit in unmittelbarer Nähe zum Eingang auf das Festgelände. Die Fahrt kostet jeweils 1 Euro - und ist damit auf jeden Fall preiswerter als die Anreise mit dem eigenen Auto. Wer dennoch individuell anreisen will, kann sein Auto im angrenzenden Gewerbegebiet abstellen.

Zum Olfener Hafenfest gibt es ökologisch abbaubare Bierbecher

RVM, Stadt und Musikcorps arbeiten beim Hafenfest zusammen. Gäste aus Datteln, Lüdinghausen und Seppenrade können sicher und preiswert zum Hafenfest kommen - und natürlich wieder den Heimweg antreten. © Thomas Aschwer

Für alle gilt, dass sie sich beim Zugang ein wenig neu orientieren müssen. Einen Eingang vom „Unteren Berg“ wird es im Gegensatz zu den Vorjahren nicht mehr geben. Neben dem Kanalseitenweg gibt es aber einen Einlass im Bereich Vituspark/Wasserburg. Besucher unter 18 Jahren bekommen dabei ein anderes Bändchen als Erwachsene.

Ex-Bro’Sis-Sänger Ross Antony rockt am Samstag das Hafenfest

Nicht umplanen mussten die Veranstalter beim Bühnenprogramm. „Alle verpflichteten Künstler kommen nach Olfen“, sagt Vitus Feldkamp vom Orga-Team. Hauptact am Samstagabend ist Ross Antony, dem der Karrieredurchbruch als Mitglied der Band Bro’Sis einst gelang.

Vorher stehen Alm Klausi (Mama Lauda) und Ina Colada (Auf Malle sind wir so) auf der Bühne. Der wohl bekannteste Künstler am Sonntag ist Achim Petry, Sohn von Rosemarie und Wolfgang Petry. Damit ist klar, das Hafenfest steht ganz im Zeichen von Schlagern. „Ein ausdrücklicher Wunsch der Besucher“, sagen die Organisatoren.

16 Teams starten in diesem Jahr beim Drachenbootrennen

Eine Riesengaudi dürfte in diesem Jahr wieder das Drachenbootrennen am Sonntag werden. 16 Mannschaften haben sich angemeldet - ein neuer Rekord. Aus Sicht der Organisatoren dürfte zu diesem Schub wesentlich die kleineren Boote (maximal 12 statt 20 Leute) beigetragen haben.

  • Das Olfenerfest findet am Wochenende 6. und 7. Juli am alten Hafen statt.
  • Einlass ist am Samstag um 17 Uhr, am Sonntag um 10 Uhr.
  • Karten gibt es noch im Vorverkauf im Bürgerbüro der Stadt Olfen, bei der Volksbank und in der Sparkasse.
  • Am Samstag kostet die Karte im Vorverkauf 12 Euro, an der Tageskasse 16 Uhr, am Sonntag 5 Euro (Vorverkauf) und 6 Euro (Tageskasse)
  • Am Sonntag, gibt es wieder ein Drachenbootrennen sowie ein buntes Kinderprogramm.

Die große Resonanz hat zur Folge, dass das Programm statt wie auf den Plakaten angekündigt statt um 12 Uhr bereits um 10 Uhr startet. Ab 14 Uhr kämpfen die erfolgreichsten Teams der Finalläufe um die Pokale der Ruhr Nachrichten. Einige Teams, wie etwa die Candys haben bereits mit den intensiven Vorbereitungen begonnen.

Neben dem sportlichen Ehrgeiz geht es beim Drachenbootrennen vor allem auch um den Spaß. Und dazu gehört auch, mit einem kreativen Outfit an den Start zu gehen und sich so die Unterstützung der Besucher zu sichern.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt