Für sechs Jahrgänge der Gesamtschule beginnt ein neues Lern-Zeitalter

Neue Geräte

Die Gesamtschule Olfen geht den nächsten Digitalisierungsschritt. Sie wechselt innerhalb eines Jahres von Notebooks zu iPads - den Vorteil haben die Schule und Familien gleichermaßen.

Olfen

, 09.05.2021, 10:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gesamtschulleiter Dr. Jerome Biehle freut sich über die pünktliche Lieferung der iPads. Zum Einsatz kommen die Geräte aber erst im neuen Schuljahr.

Gesamtschulleiter Dr. Jerome Biehle freut sich über die pünktliche Lieferung der iPads. Zum Einsatz kommen die Geräte aber erst im neuen Schuljahr. © Stadt Olfen

Die Entscheidung war gut überlegt und lange vorbereitet: Bereits vor zwei Jahren hat sich die Wolfhelmgesamtschule für Olfen und Datteln auf den Weg zu neuen technischen Möglichkeiten gemacht. Sie hat andere Schulen und Messen besucht, viele Gesprächen geführt und am Ende eine klares Votum für eine Neuausrichtung abgegeben. Aktuell erfolgt die Umsetzung.

Alle Lehrerinnen und Lehrer sind mit iPads ausgestattet worden. Jetzt sind die ersten iPads für die Schülerinnen und Schüler geliefert worden. „Selbstverständlich war das nicht“, sagt Anna Finke von der Stadt Olfen, die für die Bestellung der Geräte zuständig ist. „Der Markt ist wie leergefegt!“ – da alle Schulträger aktuell ihre Schulen mit digitalen Endgeräten ausstatten möchten.“ „Die pünktliche Lieferung der rund 750 iPads freut uns sehr“, betont Schulleiter Dr. Jerome Biehle.

Die Ausgabe der Geräte an die Schülerinnen und Schüler soll zwar erst im Sommer erfolgen. Durch die frühe Lieferung können aber jetzt schon alle Vorarbeiten und Konfigurationen hinterlegt werden, sodass im Sommer eine geregelte Ausgabe erfolgen kann. Ausgestattet werden im Sommer sechs Jahrgänge. Die restlichen Jahrgänge nutzen noch ein Jahr ihre Notebooks und werden zum Schuljahr 2022/2023 mit iPads ausgestattet. Für die Eltern hat die Umstellung einen großen Vorteil, sie sind künftig nicht mehr finanziell gefordert.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt