Einsatz

Feuerwehr muss zum Dachstuhlbrand in Vinnum ausrücken

Großalarm für die Feuerwehren in Vinnum und Olfen am Freitagmorgen (19.) um genau 10.17 Uhr. Mehr als 30 Mitglieder rückten mit fünf Fahrzeugen zu einem Dachstuhlbrand in Vinnum aus.
Zu einem Einsatz an der Weststraße musste die Feuerwehr am Mittwochmorgen ausrücken. © Brede (A)

Die Alarmierung war besorgniserregend – eine rund 300 Quadratmeter große Dachfläche einer Halle in Vinnum an der Lützowstraße brennt. Entstanden durch Arbeiten an dem Flachdach. Vor Ort erwies sich die Situation dann allerdings als deutlich entspannter. „Die Arbeitskräfte hatten das Feuer selbst gelöscht. Sie haben schnell und vorbildlich gehandelt“, sagt Carsten Nieländer, der selbst vor Ort im Einsatz war.

Er berichtete weiter, dass nur ein geringer Schaden entstanden sei. Der Feuerwehr blieb vor Ort „nur“ die Aufgabe, mit einer Wärmebildkamera die betroffenen Bereiche zu kontrollieren – und somit ein erneutes Aufflackern des Brandes zu verhindern.

Einsatz der Feuerwehr war schnell beeendet

Nach nicht einmal einer halben Stunden war der Einsatz der Feuerwehr beendet. Ausgerückt waren zur Brandbekämpfung die beiden Vinnumer Fahrzeuge sowie drei Fahrzeuge der Feuerwehr Olfen.

Keine Aussage machen konnte die Feuerwehr am Freitagmittag, wie es überhaupt zu dem Brand gekommen war. Auch zur Schadenshöhe konnte sie keine konkrete Aussage machen. Fest steht allerdings, dass durch das schnelle Handeln vor Ort ein größerer Schaden verhindert werden konnte.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.