Feuer in Olfen: Hecke brennt auf Länge von zehn Metern

Feuerwehreinsatz

Eine brennende Hecke und Rauch aus der nahegelegenen Wohnung riefen die Olfener Feuerwehr am Freitag auf den Plan. Da nicht sicher war, ob Personen im Gebäude waren, galt Alarmbereitschaft.

Olfen

, 13.06.2020, 10:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
In der Straße Zur Wasserburg brannte eine Hecke.

In der Straße Zur Wasserburg brannte eine Hecke. © Feuerwehr Olfen

Eine brennende Hecke rief die Feuerwehr am Freitag auf den Plan. Wie die Feuerwehr Olfen in ihrer Einsatzmeldung berichtet, wurde sie um 18.40 Uhr alarmiert. Anrufer meldeten eine brennende Hecke in der Straße zur Wasserburg.

„Beim Eintreffen an der Einsatzstelle brannte eine Koniferenhecke auf einer Länge von ca. 10 Metern. Die starke Rauchentwicklung breitete sich auf Grund der Windrichtung, zu einem zwei geschossigen Wohngebäude aus“, berichtet die Feuerwehr. Mehrere Rauchwarnmelder piepsten bereits, als die Wehr vor Ort war. Außerdem drang bereits Rauch aus den Fenstern im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss.

Alarmstichwort erhöht

„Da nicht sicher war, ob sich noch Personen im Gebäude befanden, wurde das Alarmstichwort erhöht“, schreibt die Feuerwehr. Das heißt, ein Trupp ging unter Atemschutz mittels Steckleiter über ein auf kipp stehendes Fenster in das erste Obergeschoss.

Ein Weiterer Trupp kontrollierte die Wohnung im Erdgeschoss auf Personen. Zeitgleich wurde eine Brandbekämpfung mit einem C- Rohr eingeleitet. Doch Glück gehabt: Es befanden sich keine Personen in der Wohnung. Das Gebäude wurde nach Abschluss der Löscharbeiten mit einem Hochleistungslüfter belüftet. Es wurde niemand verletzt, teilt die Feuerwehr mit. Die Feuerwehr Olfen und der Löschzug Vinnum waren mit 20 Einsatzkräften für eine Stunde im Einsatz. Zur Brandursache kann die Feuerwehr keine Aussagen treffen und verweist an die polizeilichen Ermittlungen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt