Erster Abschnitt der Bilholtstraße ist nach Ostern wieder für alle frei

dzBaustelle

Die Baustelle zieht ein Stück weiter: Nach Ostern kann der Verkehr wieder über den ersten Abschnitt der umgebauten Bilholtstraße rollen. Auch Radfahrer müssen sich jetzt umgewöhnen.

Olfen

, 08.04.2020, 19:51 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Bauarbeiten an der Bilholtstraße kommen gut voran - trotz Regenmassen im Februar und Corona-Sorgen. Die Stadt gibt den ersten Bauabschnitt nach Ostern wieder für den Verkehr frei. Ab Dienstag, 14. April, ab 6 Uhr können Autos und Busse dort wieder fahren. Auch, wenn einiges noch provisorisch ist.

Die endgültige Asphaltschicht wird bis dahin noch nicht liegen. Die Deckschicht könne zu dieser Jahreszeit noch nicht geliefert und eingebaut werden, sagt Klemens Brömmel vom Bauamt Olfen. Dafür müsse der erste Abschnitt später noch einmal für einen Tag gesperrt werden. Nach Ostern können durch die Öffnung aber die Busse wieder die drei Haltestellen Funnenkampstraße, Eckernkamp und Dattelner Straße anfahren.

Jetzt lesen

Die Bauarbeiter arbeiten in dem Abschnitt dann noch weiter an den Nebenanlagen. Sie nehmen letzte Pflasterarbeiten an den Gehwegen vor und kümmern sich um Beete. Das soll noch bis Ende April dauern, beeinträchtigt aber nicht den Verkehr auf der Straße, so Brömmel.

Neue Sperrung bis zum Leohaus

Nach Ostern beginnt dann auch die nächste Sperrung: Der erste Teil des zweiten Abschnitts wird gesperrt. Ab 14. April wird ab der Ampel bis zum Leohaus gesperrt. Die offizielle Umleitung aus Richtung Schiefe Brücke erfolgt dann über die Straßen Im Selken und Lindenstraße. Die Bauarbeiter beginnen auf der Seite der Sparkasse das Pflaster des Bürgersteigs aufzunehmen, so Brömmel.

Einrichtungen wie der Discounter Netto, Rossmann und die Tagesklinik können weiter angefahren werden. Auch die Parkplätze bleiben vorerst erreichbar.

Neue Regelung für Radfahrer

Ab Ende April müssen sich dann auch Radfahrer an eine neue Verkehrsführung im umgebauten Abschnitt der Bilholtstraße gewöhnen. Genau wie am umgestalteten Mobilpunkt an der Straße Zur Geest, markieren künftig rote Streifen, wo sich Radfahrer und motorisierter Verkehr die Fahrbahn teilen.

Nach Ostern können Autofahrer wieder vom Kreisverkehr bei Rewe bis zur Ampel fahren.

Nach Ostern können Autofahrer wieder vom Kreisverkehr bei Rewe bis zur Ampel fahren. © Jessica Hauck

Bevor nicht die endgültige Asphaltdecke auf der Bilholtstraße liegt, werden auch die roten Streifen für Radfahrer nicht aufgetragen. Ab Ende April, wenn die Baumaschinen den ersten Abschnitt verlassen haben, werden provisorisch gelbe Markierungen auf der Straße aufgebracht, sagt Klemens Brömmel. Aber schon ab Dienstag, 14. April, ist vorgesehen, dass Radfahrer auf der Straße fahren sollen, statt wie bisher auf dem Rad- und Gehweg. Mit den provisorischen Markierungen können sich die Radfahrer schon mal an die neue Regelung gewöhnen, bevor die roten Streifen kommen. „Die Fahrbahn ist recht breit“, verspricht Clemens Brömmel.

Der zweite Abschnitt der Bilholtstraße soll dann bis Ende Juli fertig umgebaut sein. Danach geht es dann Olfens letzter Ampel an den Kragen. Sie wird einem Kreisverkehr an der Kreuzung Bilholtstraße/Zur Geest weichen.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt