Abgesagt: In Olfen gibt es 2020 kein Oktoberfest

dzOktoberfest

Eine Mordsgaudi ist seit Jahren das Olfener Oktoberfest. Die Gäste kommen fast ausnahmslos in Dirndl oder Lederhose, dazu gibt es zünftige bayerische Musik. Doch 2020 ist alles anders.

Olfen

, 24.08.2020, 20:20 Uhr / Lesedauer: 2 min

Seit mittlerweile einem Jahrzehnt bestimmt zwei Tage lang das Oktoberfest das Geschehen in Olfen mit einem bewährten Konzept. Am Samstag findet im Festzelt eine große Party statt, am Sonntag öffnen viele Geschäfte. Dazu gibt es viele Stände in der Innenstadt. Doch in der Corona-Pandemie geht es dem Olfener Oktoberfest wie dem großen Münchener Vorbild.

Bereits am 21. April hatten Bayerns Ministerpräsident Markus Söder zusammen mit Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter verkündet, dass das „größte und schönste Volksfest der Welt“ (Zitat Söder) in diesem Jahr ausfällt. Wer sich jetzt auf eine Alternative in Olfen gefreut hat, muss sich ebenfalls gedulden, denn auch in Olfen wird es in diesem Herbst nach Aussage der Olfener Stadtverwaltung kein Oktoberfest geben.

Werbering Olfen sieht zur Absage keine Alternative

„Bis Ende Oktober sind keine Großveranstaltungen möglich, deshalb mussten wir auch unser Oktoberfest absagen“, sagt Matthias Gießler, Vorsitzender des Olfener Werberings. „Von uns aus sind auch keine verkaufsoffenen Sonntage geplant“, sagt Gießler. Das müsse aber nicht zwangsläufig bedeuten, dass es keine gibt. Der Werbering-Vorsitzende sieht hier eher die Stadt am Zug.

Für viele Olfener ist die Oktoberfest-Absage sicherlich eine schlechte Nachricht. Die knapp 700 Karten für die große Party am Samstagabend sind seit Jahren immer schnell ausverkauft - egal ob wie in den vergangenen vier Jahren „Die Schmalzler“ oder eine andere bajuwarische Band aufspielte. Nicht der einzige positive Aspekt.

„Unsere Bilanz fällt für den Samstagabend äußerst positiv aus“, sagt Gießler im vergangenen Jahr gegenüber der Redaktion. Er bewertete die große Nachfragen nach den Karten als Indiz dafür, „dass das Fest ein Anziehungspunkt ist und die Leute darauf warten“.

Diskussionen über einen Bandwechsel nicht mehr erforderlich

Im Gegensatz zum Riesen-Oktoberfest in München gibt es in Olfen keine Auffälligkeiten. „Jedenfalls haben wir nichts bemerkt und auch die Security hat nichts gemeldet“, berichtete im vergangen Oktober Matthias Gießler.

Angesichts des positiven Fazits überrascht es nicht, dass der Werbering bereits im vergangenen Jahr den Blick nach vorne gerichtet hat. „Das Konzept mit dem Festzelt auf dem Marktplatz steht, so lange die Stadt uns das erlaubt“, sagte Gießler im Herbst 2019. „Der Vorstand erörtert aber, ob nicht ein Bandwechsel anstehen soll, um neues Flair reinzubringen.“

Doch diese Frage mussten die Verantwortlichen jetzt nicht beantworten. Die Corona-Pandemie mit den entsprechenden Einschränkungen und Beschränkungen lassen auch in Olfen kein Oktoberfest zu.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt