CDU-Parteitag in Leipzig: Diese Bilanz ziehen die Delegierten aus dem Kreis Coesfeld

Kreis Coesfeld

Ein Aufstand oder gar ein offener Machtkampf sind ausgeblieben auf dem CDU-Parteitag in Leipzig. Die Delegierten aus dem Kreis Coesfeld haben bereits Bilanz gezogen.

Olfen, Nordkirchen

, 24.11.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
CDU-Parteitag in Leipzig: Diese Bilanz ziehen die Delegierten aus dem Kreis Coesfeld

In Leipzig: Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (Mitte) und NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach im Gespräch mit der Coesfelder Delegation, bestehend aus Marc Henrichmann (3.v.r.), Andreas Lenter (4.v.r.), Dietmar Panske, Werner Jostmeier und Dr. Christian Schulze Pellengahr (v.l.) sowie den Gästen Werner Ossig und Wilhelm Korth (v.r.). © THOMAS WARDENGA

Ein Parteitag der Selbstvergewisserung nach den schweren Verlusten bei den Landtagswahlen und den schlechte Umfragewerte sei es gewesen, sagen Kritiker und sprechen vom Schmusekurs.. Wichtigen Fragen nach der Zukunft der Großen Koalition und der Kanzlerkandidatur, die im Vorfeld hohe Wellen schlugen, seien zu kurz gekommen. Die Delegierten aus dem Kreis Coesfeld hatten da einen ganz anderen Eindruck.

Delegierte aus dem Kreis Coesfeld sind zufrieden

Zufrieden seien sie zurückgekehrt, heißt es in einer Pressemitteilung des örtlichen Bundestagsabgeordneten Marc Henrichmann aus Havixbeck. Er war zusammen mit dem Landtagsabgeordneten Dietmar Panske aus Ascheberg, dem Coesfelder Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr aus Nottuln-Darup, dem ehemaligen Landtagsabgeordneten Werner Jostmeier aus Dülmen und Andreas Lenter aus Havixbeck nach Leipzig gereist.

„Wir haben gezeigt, dass wir als Volkspartei geschlossen die großen Zukunftsaufgaben angehen werden“, sagt Henrichmann. Positiv bewertet Henrichmann die Rede der Bundesvorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer.

Die Delegierten aus Coesfeld hatten sich in Leipzig unter anderem dafür ausgesprochen, Sicherheitsbehörden mehr Personal und Kompetenzen zuzugestehen. Dazu zählen weitergehende Befugnisse bei Online-Durchsuchungen und verlängerte Speicherfristen.

Lesen Sie jetzt