Busse rollen nach Ostern über umgebauten Abschnitt der Bilholtstraße

dzAsphaltarbeiten

Die Bauarbeiter auf der Bilholtstraße haben eine wichtige Hürde genommen. Trag- und Binderschicht sind eingebaut. Allerdings wirkt sich die Corona-Pandemie jetzt auch auf die Baustelle aus.

Olfen

, 02.04.2020, 15:21 Uhr / Lesedauer: 2 min

„Großkampftag“ auf der Bilholtstraße in Olfen. LKW um LKW rollt am Donnerstag auf die Schotterpiste und befüllt die Asphaltmaschine. Die Tragschicht und auch die sogenannte Binderschicht (eine bituminöse Schicht) werden eingebracht. Innerhalb weniger Stunden verändert sich gravierend die Situation auf der Großbaustelle.

„Wir sind in der Endphase des ersten Bauabschnitts“, sagt Klemens Brömmel vom Bauamt der Stadt Olfen. Allerdings werden hier die Arbeiten nicht ganz so abgeschlossen werden können wie zunächst geplant. Die abschließende Asphaltdeckschicht kann erst zu einem späteren Zeitpunkt eingebaut werden.

Busse steuern nach Ostern drei Haltestellen wieder an

„Sie wird voraussichtlich zusammen mit dem zweiten Bauabschnitt aufgetragen“, sagt Brömmel. Also mit dem Bereich zwischen Ampelkreuzung und Netto-Markt. Damit verbunden sein wird eine erneute Sperrung des 1. Teilabschnittes.

Dieses Straßenstück zwischen Ampel und Kreisverkehr bei Rewe will die Stadt am Dienstag nach Ostern (14. April) wieder für den Verkehr freigeben. „Dann rollt auch wieder der Busverkehr über dieses Stück der Bilholtstraße“, erläutert Klemens Brömmel.

Jetzt lesen

Für die Fahrgäste hat das erhebliche Vorteile. Mit der Rückkehr der Buslinien werden auch die drei Bushaltestellen auf der Funnenkampstraße (Höhe Tankstelle), dem Eckernkamp und auch der Dattelner Straße (Höhe Caritashaus) wieder bedient.

Bauarbeiter konzentrieren sich zunächst ganz auf 1. Bauabschnitt

Bevor jedoch der Straßenabschnitt wieder für den Verkehr freigegeben werden kann, stehen in den nächsten Tagen (Woche vor Ostern) noch Pflaster- und andere Restarbeiten an. Ursprünglich sollten in dieser Zeit bereits erste Arbeiten auf dem zweiten Abschnitt (Richtung Leohaus) laufen.

Allerdings haben Planer und Baufirma auch die Corona-Pandemie im Blick. Im schlimmsten Fall könnten viele Arbeiter ausfallen. Mit der im schlechtesten Fall verbundenen Folge, dass die gesamte Bilholtstraße zwischen Netto und Kreisverkehr bei Rewe gesperrt bleiben muss.

Stadt rollt den Radfahrern einen „roten Teppich“ aus

Deshalb haben sie sich dazu entschieden, zunächst verstärkt den ersten Abschnitt mit großer Energie anzugehen und möglichst weit fertigzustellen. Bereits jetzt ist allerdings deutlich sichtbar, wie sehr sich das Bild der Bilholtstraße verändert.

Jetzt lesen

Allerdings werden sich nach dem Komplettausbau die motorisierten Verkehrsteilnehmer die Straße mit den Fahrradfahrern teilen müssen. Die Stadt Olfen rollt den Radfahrern „einen roten Teppich“ aus - und schafft damit eine Situation wie sie beispielsweise aus Münster oder insbesondere auch aus den Niederlanden bekannt ist.

Lesen Sie jetzt