Aufsteiger Olfen bestreitet erstes Meisterschaftsspiel

Fußball: Bezirksliga

Nach 24 Jahren Abstinenz treten die Fußballer des SuS Olfen nach ihrem Erfolg in der A-Liga-Relegation gegen den SC Südlohn am Sonntag wieder in der Bezirksliga an. Die Olfener bestreiten zunächst ein Heimspiel. Zu Gast ist der VfB Hüls.

OLFEN

, 14.08.2015, 16:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Andre Zolda (r.) und der SuS Olfen empfangen am Sonntag den VfB Hüls.

Andre Zolda (r.) und der SuS Olfen empfangen am Sonntag den VfB Hüls.

Fußball-Bezirksliga 11, 1. Spieltag SuS Olfen –  VfB Hüls (So, 15 Uhr, Hoddenstr. 4, 59399 Olfen)

Anderthalb Wochen liegt der letzte Pflichtspielauftritt der Olfener zurück. Die Kreispokal-Niederlage beim A-Ligisten Adler Buldern (2:3) möchte SuS-Coach Norbert Sander aus der Vorbereitung aber ausklammern. „Das hatte mit einem normalen Fußballspiel nichts zu tun. Die Jungs waren ja mehr mit ihrer Standfestigkeit beschäftigt, als mit dem Gegner“, blickt der Trainer auf das Spiel zurück.

Ansonsten ist der Olfener mit der Vorbereitung seiner Mannschaft zufrieden. „Wir hatten eine hohe Belastung. Jetzt freuen wir uns, dass wir nach 24 Jahren mal wieder in der Bezirksliga spielen können“.

Zum Auftakt empfangen die Steverstädter gleich ein Schwergewicht der Liga. Der VfB Hüls hat sich in der Sommerpause gut verstärkt, arbeitet aber noch an der Homogenität seiner Elf. Sander beobachtete den Gegner am vergangenen Donnerstag beim Pokalspiel bei Borussia Ahsen, das Hüls mit 4:2 nach Verlängerung für sich entschied.

Spieler harmonieren gut

„Hüls verfügt über richtig gute Einzelspieler. Dazu gehören zum Beispiel Markus Kaya, Dominik Grams und Mirko Gries“, sagt Sander. Er sah aber auch, dass die Feinabstimmungen im VfB-Spiel noch nicht vorhanden sind. „Nach einem Umbruch ist es aber ganz normal, dass nicht jedes Rädchen sofort in das andere greift“, so der SuS-Trainer weiter.

Die SuS-Spieler harmonierten, das Pokal-Spiel ausgenommen, in der Vorbereitung richtig gut. Auch deswegen ist Sander optimistisch, dass gegen Hüls ein Erfolg gefeiert werden kann: „Wenn wir gegen Hüls erst am siebten oder achten Spieltag gespielt hätten, wäre es schwieriger geworden. So glaube ich aber, dass wir eine Chance haben“.

Beim SuS sind aber nicht alle Spieler einsatzbereit. Christian Brüse (Knochensplitterung im Fuß), Murat Cengiz (Urlaub) und Jonas Michel (Trainingsrückstand) stehen gegen den VfB noch nicht zur Verfügung. Dafür stößt Sebastian Middeke in den Kader, der zuletzt drei Wochen pausiert hat.  

LIVETICKER
Wir berichten am Sonntag in einem Liveticker von der Heimpartie des SuS Olfen gegen Hüls. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt