Architekten haben Pläne für Rathaus in Olfen konkretisiert

Großprojekt

Viele Projekte verzögern sich in der Coronakrise - die Stadt Olfen jedoch treibt ihre Bauvorhaben kräftig voran. Jetzt will sie bei einem zentralen Gebäude den nächsten Schritt gehen.

Olfen

, 18.06.2020, 11:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
So sah der Siegerentwurf von DBCO für den Rathausan- und umbau vor. Jetzt sind die Pläne weiter konkretsiert worden.

So sah der Siegerentwurf von DBCO für den Rathausan- und umbau vor. Jetzt sind die Pläne weiter konkretsiert worden. © loomn.de

Die Entscheidung hat nicht überrascht: Olfen arbeitet beim An- und Umbau des Rathauses mit dem Büro DBCO aus Münster zusammen. Ein einstimmiges Votum offensichtlich im Sinne vieler Bürger.

Bei einer nicht repräsentativen Abstimmung unserer Zeitung gab es vor Monaten einen klaren Favoriten: das Büro DBCO aus Münster. „Die Arbeit des Büros DBCO ist qualitativ sehr gut gelungen und bietet reichlich Flexibilität und Erweiterbarkeit.

Zudem schlug das Büro kreative Ideen-Ansätze für die Arbeit im Rathaus vor, so wie wir es uns aus dem Wettbewerb gewünscht haben“, sagt Bürgermeister Wilhelm Sendermann nach dem einstimmigen Beschluss.

Büro DBCO aus Münster stellt den aktuellen Planungsstand vor

Inzwischen hat die Stadt den Planungsauftrag erteilt. Die Verwaltung und

das Architektenbüro arbeiten seitdem an der Konkretisierung der Wettbewerbsarbeit, um zu Ende September 2020 einen Förderantrag einzureichen. Das Büro DBCO aus Münster wird den aktuellen Planungsstand in der Sitzung des Rates am Dienstag, 23. Juni, vorstellen. Vorgesehen ist, die Planung in der Ratssitzung am 8. September zu beschließen.

Das Rathaus wird am Markt eine Höhe von rund 14,50 Meter haben und ist damit über zwei Meter niedriger als das Bestandsgebäude. Das gelbe Haus, das ebenfalls von der Stadt genutzt wird, ist im Vergleich rund 13,40 Meter hoch.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt