„Absolut fahruntüchtig“: Selmer (45) fuhr betrunken und bekifft in Olfen

Polizeikontrolle

Auf der Polizeiwache endete die Fahrt eines Selmers, der in Olfen betrunken und bekifft Auto fuhr. Er war nicht der einzige Fahrer, den die Polizei an dem Abend deswegen aus dem Verkehr zog.

Olfen

, 25.09.2020, 12:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Innerhalb eines Abends hat die Polizei zwei Fahrer angehalten, die unter Drogen Auto fuhren: einmal in Olfen und einmal in Lüdinghausen.

Innerhalb eines Abends hat die Polizei zwei Fahrer angehalten, die unter Drogen Auto fuhren: einmal in Olfen und einmal in Lüdinghausen. © picture alliance / dpa

Betrunken und unter Drogen war in der Nacht auf Freitag (25.9.)

ein 45-jähriger Selmer in Olfen im Auto unterwegs. Einer Polizeistreife fiel der Mann auf, der laut Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde in Coesfeld „absolut fahruntüchtig“ war.

Auf Anfrage dieser Redaktion sagt Polizeisprecher Sascha Kappel, dass der Selmer außerdem bekifft gewesen sei. Festgestellt haben Polizisten das gegen 1.45 Uhr im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf der Schlosserstraße in Olfen.

Der Selmer musste mit zur Wache, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Zudem stellten die Beamten den Führerschein des Mannes sicher und untersagten ihm die Weiterfahrt. Der 45-Jährige muss sich nun auf ein Strafverfahren einstellen.

Autofahrer in Lüdinghausen fuhr ebenfalls unter Drogen mit dem Auto

Es ist nicht der einzige Fall, bei dem die Polizei in den vergangenen 24 Stunden einen Fahrer erwischt hat, der unter Drogeneinfluss unterwegs war: „Mit einer Blutentnahme auf der Wache Lüdinghausen endete am Donnerstagabend die Autofahrt eines 21-jährigen Lüdinghausers“, schreibt die Polizei in einer anderen Pressemitteilung.

Der Grund: Gegen 19.40 Uhr stellte die Polizei während einer Verkehrskontrolle auf der Stadtfeldstraße fest, dass der Mann unter Drogen stand. Auf den Lüdinghauser kommt nun ein Verfahren zu.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt