15-Jähriger attackiert Polizistin mit Motorroller

OLFEN Ein 15-jähriger Olfener hielt in der Nacht zu Montag die Polizei in Atem. Dabei attackierte der Jugendliche auf der Flucht die Beamten mit seinem Motorroller, so dass eine Polizistin nur ein Sprung zurück vor Verletzungen rettete.

von Ruhr Nachrichten

, 28.07.2008, 08:46 Uhr / Lesedauer: 1 min

Als die Beifahrein des Streifenwagens ausstieg, um den Beschuldigten festzunehmen, gab dieser jedoch Gas und fuhr absichtlich gegen die geöffnete Beifahrertür. Die Beamtin konnte im letzten Moment zurück springen und wurde daher nicht verletzt. Am Streifenwagen entstand ein leichter Sachschaden.

Die Polizeibeamten ließen sich jedoch nicht abschütteln, im Rahmen der weiteren intensiven Suche entdeckten sie den 15-Jährigen kurz darauf im Bereich der Himmelmannstraße. Hier versuchte er unmittelbar nach rechts in eine Stichstraße abzubiegen. Dabei kam er zu Fall und verletzte sich leicht, konnte jedoch vorläufig festgenommen werden. Der Jugendliche wurde später seinen Eltern übergeben. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen zu dem Mittäter dauern an.

Lesen Sie jetzt