Coronavirus

Zwei Coronafälle im Kreis Coesfeld, keine Todesfälle

Im Kreis Coesfeld kommen am Dienstag zwei neue Coronafälle hinzu. Auch die Anzahl der aktiven Fälle nimmt ab. Mit den Neuinfektionen der vergangenen Tage ist der Inzidenzwert leicht gestiegen.
Zwei Corona-Fälle kommen am Dienstag im Kreis Coesfeld hinzu. © picture alliance/dpa

Der Dienstag bringt wie gewohnt nur wenige Neuinfektionen im Kreis Coesfeld. Allerdings nicht so wenige wie vor einer Woche, als es gar keine bestätigten neuen Ansteckungen gab.

Dieses Mal gibt es zwei neue Infektionen. Beide Personen kommen aus Senden. Daher bleiben die Gesamtzahlen von 350 Infektionen in Olfen und 192 Infektionen unverändert. Allerdings geht in beiden Orten die Anzahl der aktiven Fälle zurück, da es mehr gesundete gibt. In Olfen gibt es somit noch fünf aktive Fälle, das sind zwei weniger als am Montag. In Nordkirchen gibt es neun aktive Fälle, das ist einer weniger als am Montag. Insgesamt gelten im Kreis aktuell 86 Menschen als aktiv infiziert, das sind 17 weniger als am Vortag.

Aus den Kreis werden derzeit 15 Personen stationär in Krankenhäusern behandelt, wie der Kreis mitteilt. Eine intensivmedizinische Betreuung ist nicht erforderlich. Auch weitere Todesfälle sind nicht hinzugekommen. Allerdings ist der 7-Tages-Inzidenzwert ist mit 33,1 wieder etwas gestiegen.

Im Impfzentrum des Kreises Coesfeld ließen sich am Montag 193 Personen impfen, wie der Kreis mitteilt. Davon wurden 135 Erst- und 55 Folgeimpfungen mit dem Vakzin des Herstellers BioNtech vorgenommen, zusätzlich gab es drei weitere Erstimpfungen mit dem Impfstoff des Herstellers AstraZeneca. Die Summe der im Impfzentrum Dülmen geimpften Personen steigt damit auf 3173.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.