Baustelle

Vollsperrung an Baustelle für Busstation der Mauritiusgrundschule

Die Arbeiten an der Busstation Mauritiusschule laufen. Deshalb gibt es im Baustellenbereich von Mittwoch bis Freitag auch eine Vollsperrung.
So sah der Buswendeplatz vor dem Umbau aus. © Karim Laouari (Archiv)

Die Errichtung der „Busstation Mauritiusschule“ schreitet voran, teilt die Gemeinde Nordkirchen in einer Pressemitteilung mit. Ab Mittwoch, 5. August werde als nächstes der Asphalt eingebaut.

„Das Unternehmen Rottmann Straßen-, Tief- und Landschaftsbau GmbH aus Beckum baut insgesamt drei Asphaltschichten ein“, erklärt die Gemeinde. Damit alle Schichten ausreichend abkühlen können, werde der Baustellenbereich von Mittwoch, 5. bis einschließlich Freitag, 7. August voll gesperrt.

Busstation soll übersichtlicher und sicherer werden

„Ein Durchfahren ist an diesen Tagen nicht möglich, eine Ausnahme bilden Rettungsfahrzeuge. Die Anwohner werden gebeten, ihre Autos rechtzeitig außerhalb des dann nicht zu erreichenden Bereiches abzustellen“, so die Gemeinde weiter.

Die Integrationsküche bleibe während der Zeit geöffnet und könne über einen der anderen Wege erreicht werden, zum Beispiel über die Mauritiusstraße.

Das Ziel der Umgestaltung des Busstation ist es, die Verkehrsführung dort übersichtlicher zu machen und Verkehrschaos zu vermeiden. Zudem kommen weitere Parkplätze hinzu. Der Umbau kostet 380.000 Euro, wobei ein Teil der Kosten gefördert wird. Den größten Teil – 240.000 Euro – übernimmt der Verband Nahverkehr Westfalen-Lippe.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.