Coronavirus

Nordkirchen und Olfen ohne Neuinfektionen – Elf weitere Fälle im Kreis

Elf neue Infektionen meldet das Gesundheitsamt am Freitag für den Kreis Coesfeld. Nordkirchen und Olfen bleiben von weiteren Infektionen verschont.
Drei neue Fälle sind am Donnerstag für Selm gemeldet worden. © picture alliance/dpa

Das Kreisgesundheitsamt aus Coesfeld meldet am Freitag elf neue Infektionen mit dem Coronavirus. In Nordkichen und Olfen gibt es allerdings keine neuen Fälle. Einen weiteren Todesfall hat es in Nottuln gegeben. Eine 60-Jährige Frau ist dort verstorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle im Kreis auf 76.

In Olfen sind derzeit drei aktive Coronafälle gemeldet. Seit Beginn der Pandemie gab es in der Gemeinde bislang 353 gemeldete Infektionen, von denen 344 Personen wieder gesundet sind. Sechs Todesfälle hat es bisher in Olfen gegeben.

In Nordkirchen geht die Zahl der aktiven Fälle um einen Fall zurück. Derzeit gibt es drei aktuell Infizierte, die gemeldet sind. Insgesamt wurden hier bislang 196 Infektionen bekannt. 190 Personen haben sich davon wieder erholt. Drei Todesfälle hat es bisher in Nordkirchen gegeben.

Inzidenz weiter auf niedrigem Niveau

Das Robert-Koch-Institut gibt den Sieben-Tage-Inzidenzwert im Kreis Coesfeld mit 23,6 an. Der niedrigste Wert in ganz NRW.

Das Impfzentrum Dülmen meldet für den 4. März insgesamt 461 geimpfte Personen. Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) listet für den Kreis Coesfeld 12832 Erstimpfungen und 5303 Folgeimpfungen auf, die von mobilen Impfteams und im Impfzentrum des Kreises Coesfeld bisher durchgeführt wurden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.